Herzogin Meghan: Sie will zurück nach Los Angeles

Herzogin Meghan hat Heimweh nach ihrer Heimatstadt Los Angeles. Die Herzogin will künftig mehr Zeit in der Nähe ihrer Mutter Doria Ragland verbringen.

Herzogin Meghan, 38, vermisst ihre kalifornische Heimat. Seit ihrer Heirat mit Prinz Harry, 35, lebt die gebürtige Amerikanerin in London. Doch bald wird das Paar wohl zumindest einen Teil des Jahres in Los Angeles verbringen und damit in der Nähe von Meghans Mutter Doria Ragland sein. Durch ihren Verzicht auf den Status als "Senior Royals" werden die Eltern des kleinen Archie, acht Monate, bald mehr Zeit haben

Herzogin Meghan: Sie will bei ihrer Mutter sein

Das US-Portal "PageSix" berichtet, dass Meghan und Harry planen, neben ihrem Wohnsitz im englischen Windsor auch ein Haus in Kanada und eins in  Los Angeles zu unterhalten. "Meghan will in Südkalifornien leben. Dort kommt sie her und dort lebt ihre Mutter", so ein Insider. Eine andere Quelle sagte der Webseite: "Meghan ist in ihrem Herzen ein typisches LA-Girl: Für sie sind Macht, Reichtum und Ansehen wichtig". Berühmte Freunde wie Oprah Winfrey, 65, und die Clooneys sollen Meghan und Harry in ihrem Vorhaben unterstützen. "Sie haben ihr gesagt, dass Meghan ihren eigenen Weg gehen und sich von der königlichen Familie lösen sollte", so der Insider.

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

7. Januar 2020  Herzogin Meghan und Prinz Harry strahlen überglücklich, als sie das Canada House in London besuchen. Das Paar trifft dort Janice Charette, die kanadische Botschafterin in Großbritannien, um sich für die Gastfreundschaft während ihres Aufenthalts in Kanada zu bedanken. Nur einen Tag später, am 8. Januar 2020, geben Meghan und Harry ihren Ausstieg als Senior-Royals bekannt.
25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.

100

Haben sie Queen Elizabeth überrumpelt?

Mit ihrer Ankündigung auf Instagram, ab sofort nicht mehr als hochrangige Mitglieder des Königshauses gelten zu wollen, hatten die Herzogin und ihr Mann für Aufregung gesorgt. Es scheint, als ob sie ihren Entschluss nicht vorab mit Queen Elizabeth, 94, abgestimmt hätten. Die Sussexes sollen keine Familienmitglieder in ihren Plan eingeweiht haben, behauptet ein BBC-Reporter auf Twitter. Die BBC behauptet weiterhin, der Palast sei "enttäuscht" und "verletzt" von dem Vorgehen von Harry und Meghan. In ihrer offiziellen Stellungnahme sprach die Königin von einem "komplizierten" Prozess der Loslösung.

Verwendete Quelle: PageSix

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche