Herzogin Meghan: Ihre Schwester erhebt schwere Vorwürfe

Vor ein paar Tagen zeigte sich Samantha Markle noch interessiert daran, Frieden mit Herzogin Meghan, ihrer Halbschwester, zu schließen. Doch nun scheint das vergessen: Samantha Markle nennt die Herzogin eine Lügnerin

Das Familiendrama um Herzogin Meghan, 37, will einfach nicht abreissen. Nachdem Samantha Markle, die Halbschwester der Herzogin, sich letzte Woche nach den royalen Baby-News noch ganz versöhnlich zeigte, holt sie nun zum nächsten Schlag aus.

Es geht um eine Rede auf Fidschi

Stein des Anstoßes ist für Samantha Markle die Rede ihrer Schwester an einer Universität auf Fidschi. Dort sprach Herzogin Meghan darüber, ihr eigenes Studium durch finanzielle Hilfe des Staates, Stipendien und Arbeit finanziert zu haben. "Was ich auf dem Uni-Campus verdient habe, ist direkt in meine Studiengebühren geflossen", so die gebürtige Amerikanerin. Die Mühen hätten sich absolut gelohnt, fügte die Herzogin noch hinzu. 

Beeindruckende Rede

Herzogin Meghan macht sich für Frauenrechte stark

Herzogin Meghan
Mit ihrer zweiten offizielle Rede als Royal beweist Meghan abermals, dass sie mit Worten gut umgehen kann.
©Gala

Wer hat für die Ausbildung von Herzogin Meghan bezahlt?

Samantha Markle behauptet nun, dass das gar nicht stimmt. Auf Twitter schreibt sie: "Das ist eine Lüge! Unser Vater Thomas Markle hat für ihre komplette Ausbildung bezahlt! Meghan hat eine Vorbildfunktion und sollte Dankbarkeit und die Wahrheit verbreiten, aber keine Lügen". Das sind schwere Anschuldigungen, die Samantha Markle erhebt. Ihr öffentlicher Wutausbruch wird ihr sicher nicht dabei helfen, das zerrüttete Verhältnis mit ihrer Schwester zu kitten.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan zeigt sich mit einem XL-Hut beim "Remembrance Sunday"
Herzogin Meghan hingegen setzt auf einen dramatischeren Look, als ihre Schwägerin: Sie trägt eine schwarze Robe von Erdem im 50er-Jahre-Stil mit einem weit ausgestellten Rock. Außerdem setzt sie ihr Dekolleté mit einem tiefen Ausschnitt in Szene und betont dieses zusätzlich mit ihrer Mohnblumen-Brosche. Wildlederne Deneuve-Pumps von Aquazzura und rubinrote Herz-Hänger von Jessica McCormack runden Meghans Abend-Look ab.
Im Rahmen der Feierlichkeiten des Remembrance Days zeigt sich Herzogin Meghan stilsicher und wählt einen Look in Dunkelblau. Mit einem Kleidungsstück aus ihrem früheren Leben begeistert sie ihre Fans ganz besonders.
Bei ihrer Ankunft an der Westminster Abbey trägt sie einen feinen Teddy-Mantel von Sentaler für rund 1.600 Euro, den sie mithilfe eines schwarzen, schmalen Gürtels stylisch zusammenhält. Ein Kleidungsstück, das bereits seit 2015 zur Kollektion gehört und damit schon vor dem Beginn der Liebesgeschichte von Meghan und Harry. Ein schwarzes Kleid sowie schwarze Lederstiefel von Tamara Mellon ergänzen ihr Outfit perfekt und halten die Herzogin an diesem kühlen Herbsttag warm.

442

Verwendete Quellen: Eonline.com, Twitter

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche