Herzogin Meghan: Ihr Vater will wieder Teil ihres Lebens sein

Herzogin Meghan hat seit Monaten nicht mehr mit ihrem Vater gesprochen. Das behauptet Thomas Markle in einem neuen Interview. Er möchte nur eins: Endlich wieder seine Tochter in die Arme nehmen

Herzogin Meghan, 36, steht seit der Hochzeit mit Prinz Harry, 33, voll im Rampenlicht. Das öffentliche Interesse an ihrem Leben ist groß und jeder Auftritt der Herzogin, wie zuletzt beim Tennis-Turnier in Wimbledon, wird genau unter die Lupe genommen.

Herzogin Meghan: Ihr Vater macht sich Sorgen

Einer, der das Leben der Herzogin aktuell nur aus der Ferne beobachtet, ist ihr Vater Thomas Markle, 73. Er mache sich große Sorgen um seine Tochter, verrät der ehemalige Lichtregisseur gegenüber der britischen Zeitung "The Sun". Seit kurz nach der Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry habe er keinen Kontakt mehr zu ihr gehabt.
"Ich möchte ihr sagen, dass ich sie liebe und vermisse und dass es mir leid tut, was alles schief gelaufen ist", so Thomas Markle."Ich möchte ein Großvater für ihre künftigen Kinder sein und ich will in der Nähre ihrer Familie sein." Er wolle wieder ein Teil des Lebens seiner Tochter sein, gesteht der heute in Mexiko Lebende. Er appelliert direkt an seine Tochter: "Lass uns die Streitereien vergessen. Ich vermisse dich so sehr."

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Ihr dunkles Haar fällt ihr offen über die Schultern. Als Meghan ins Kondolenzbuch schreibt, wird sichtbar, dass sie ihren Verlobungsring - wie auch beim letzten Auftritt - nicht mehr trägt. Das scheint jedoch nicht etwa mit Prinz Harry oder ihrer Beziehung zu tun zu haben, sondern ist wahrscheinlich den in der Schwangerschaft geschwollenen Fingern geschuldet. Ihren Ehering trägt die Frau von Prinz Harry trotzdem. 
Herzogin Meghan erscheint zusammen mit Prinz Harry am "New Zealand House" in London, wo sie Blumen ablegen und ins Kondolenzbuch schreiben. Sie trägt einen neuen, schwarzen Mantel mit funkelnden Knöpfen und weiten Ärmeln von Gucci. In der Hand hält sie eine schwarze Satin-Clutch, auch von Gucci. 
Rührendes Detail: Herzogin Meghan wählt an diesem Tag ein Paar goldene Ohrringe, das sie während ihrer Tour durch Neuseeland von der dortigen Premierministerin Jacinda Ardern geschenkt bekommen hat. 
Der Schnitt des Mantels betont ihren wachsenden Babybauch. Schwarze Pumps von Aquazzura setzen ihre schlanken Beine in Szene. 

384

Er hat Angst, allein zu sein

Thomas Markle, der bereits zwei Herzinfarkte erlitt, scheint Angst davor zu haben, im Alter allein zu sein. "Ich habe mich während der letzten fünf Lebensjahre meiner Mutter um sie gekümmert und Meghan hat mir versprochen, dass sie sich um mich kümmert, wenn es mir mal nicht mehr gut geht", erklärt Thomas Markle. "Es geht mir nicht ums Geld. Es geht mir darum, dass sie auf mich aufpasst. Das ist mir wichtig." Ob ein Interview mit einem der größten Klatschblätter Englands die richtige Annäherungsweise an seine Tochter ist, wird Thomas Markle wohl in den nächsten Tagen merken.
Das könnte Sie auch interessieren:

Hier wohnen Kate, Meghan & Co.

Zu Besuch bei den Royals

Prinz Harry + Herzogin Meghan
Buckingham Palast, Clarence House und Kensington Palast: Die britischen Royals wohnen mittendrin im Londoner Trubel. GALA nimmt Sie mit auf eine Tour zu den royalen Schauplätzen der britischen Hauptstadt.
©Gala
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche