Herzogin Meghan: So sieht ihr Alltag in Kanada aus

Herzogin Meghan hat sich in Kanada verschanzt, während Prinz Harry in England die Details des Rücktritts mit Queen Elizabeth ausarbeitet.

Bei dem Krisengipfel mit Queen Elizabeth, 93, fehlte Herzogin Meghan. Die 38-Jährige ist schon seit Tagen in ihrer Wahlheimat Kanada. Prinz Harry, 35, musste sich allein zum Treffen mit Prinz Charles, 71, und Prinz William, 37, in Sandringham begeben. Mehrere Stunden debattierten die Senior-Royals darüber, wie ein Rückzug der Sussexes aussehen könnte. Alle Infos zum Gipfel gibt es hier.

Herzogin Meghan: Sie fährt im Range Rover durch die Gegend

Herzogin Meghan ist schon seit Donnerstag (9. Januar) wieder in Kanada. Dort lebt sie laut des US-Portals "Eonline" in der Villa, in der sie mit Prinz Harry und Sohn Archie bereits Weihnachten feierte. Das Anwesen in der Nähe von Vancouver ist Millionen wert und wurde den Royals von dem kanadischen Musikproduzenten David Foster, 70, vermittelt. Herzogin Meghan verbringt die meiste Zeit in ihren gemieteten vier Wänden. "Sie ist viel zuhause, aber so um die Mittagszeit treibt es sie immer nach draußen", verriet ein Insider gegenüber "Eonline". Die gebürtige Amerikanerin setzt sich selbst an das Steuer eines Range Rovers und fährt in die Stadt, wenn ihr danach ist hieß es weiter. Selbstverständlich folgen ihr Sicherheitsbeamte in einem separaten Wagen.

Prinz Harry

Peinlich und unangenehm: Will Harry seiner Frau hier einen Job verschaffen?

Harry und Bob Iger
Prinz Harry unterhält sich bei der Londoner Premiere von "The Lion King" mit Disney-Chef Bob Iger, aber nicht nur über das Wetter oder die Veranstaltung. Er bewirbt die Talente seiner Frau, will er Meghan hier einen Job verschaffen? Sehen Sie mehr dazu im Video!
©Gala

 

Ist ihre Mutter bei ihr?

Auf ihren Mann muss die Herzogin aktuell noch verzichten, doch sie scheint jede Menge Besuch von Freunden zu bekommen. Auch ihre Mutter Doria Ragland ist scheinbar nach Vancouver geflogen. "Meghan ist zum Flughafen gefahren und hat jemanden abgeholt, der wie ihre Mutter aussieht", so der Insider. Ihre Mutter ist das einzige Mitglied ihrer Familie, zu dem Meghan engen Kontakt hat. Das Verhältnis zu ihrem Vater Thomas Markle ist immer noch zerrüttet, zumal der ehemalige Beleuchter weiterhin Interviews an die britische Klatschpresse gibt. Laut "Daily Mail" könnte Prinz Harry noch diese Woche nach Kanada fliegen, um seine Frau und seinen Sohn wieder zu sehen.

Verwendete Quelle: Eonline

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche