VG-Wort Pixel

Geständnis von Herzogin Meghan "Man macht es uns nicht leicht"

Herzogin Meghan hat es nicht leicht, wie sie gesteht.
Mehr
US-Musiker Pharrell Williams machte Herzogin Meghan bei der Premiere von "Der König der Löwen" in London ein Kompliment über ihre Liebe zu Prinz Harry. Die Reaktion der frisch gebackenen Mama überraschte.

Sie strahlten um die Wette, als sich Musiker Pharrell Williams, 46, und Herzogin Meghan, 37, im Rahmen der Europapremiere von "Der König der Löwen" in London herzlich begrüßten. Der Sänger ("Happy") nutzte die Gelegenheit des persönlichen Treffens und gratulierte der Herzogin von Sussex zu ihrer Beziehung mit Prinz Harry, 34. Auf die netten Worten reagierte Meghan mit einer persönlichen Gefühls-Beichte. 

Herzogin Meghan leidet unter Medien

"Ich freue mich sehr über eure Partnerschaft", sagte Pharrell bei dem Treffen. Und weiter: "Liebe ist etwas wunderbares. Es ist wundervoll. Nehmt das nie als selbstverständlich", sagte der Musiker und Produzent. "Gerade im heutigen Klima, das wollte ich euch einfach gerne sagen, bedeutet es soviel für sehr viele Menschen. Ernsthaft. Es ist außergewöhnlich. Wir feuern euch an", schob der erfolgreiche Musiker nach. 

Musiker Pharrell Williams begrüßt Herzogin Meghan bei der Premiere von "The Lion King" in London und macht ihr ein Kompliment über ihre Beziehung zu Prinz Harry. Dabei macht die frisch gebackene Mutter eine überraschende Aussage
Musiker Pharrell Williams begrüßt Herzogin Meghan bei der Premiere von "The Lion King" in London und macht ihr ein Kompliment über ihre Beziehung zu Prinz Harry. Dabei macht die frisch gebackene Mutter eine überraschende Aussage
© Getty Images

Archie soll privat aufwachsen

Herzogin Meghan lächelte berührt und bedankte sich für die warmen Worte. "Man macht es uns nicht leicht", ließ die Pharrell anschließend noch wissen. Offenbar eine Anspielung auf die Kritik der britischen Medien, die den jungen Eltern entgegenschlug als sie verkündeten, den zwei Monate alten Archie als "Privatperson" erziehen zu wollen. Der Herzogin scheint der Medien-Rummel, den Mitglieder des Königshauses erfahren, noch immer zu Schaffen zu machen. 

Verwendete Quellen: People 

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken