Herzogin Meghan: Sie kämpft für Veränderung

Herzogin Meghan nutzt ihren Einfluss in einer neuen Form: Sie arbeitet als Gastredakteurin für die britische Ausgabe der "Vogue".

In den letzten Monaten hat Herzogin Meghan, 37, nicht nur Baby Archie zur Welt gebracht, sondern auch als Gastredakteurin des britischen Modemagazins Vogue mitgearbeitet. Sie selbst ist nicht auf dem Titel der Ausgabe zu sehen. Sie hielt es für "prahlerisch", selbst auf dem Cover zu sein, so der Herausgeber des Magazins.

Herzogin Meghan: Sie wählt Frauen, die sie inspirieren

Sie wollte lieber Frauen, die sie inspirieren, ins rechte Licht rücken. Der Titel der Ausgabe wurde auf dem offiziellen Instagram-Account von Meghan und Harry veröffentlicht. "Für die Titelseite wählte Meghan eine vielfältige Auswahl an Frauen aus allen Lebensbereichen, von denen jede eine treibende Kraft ist und die die Messlatte für Gleichheit, Freundlichkeit, Gerechtigkeit und Aufgeschlossenheit höher legt. Der sechzehnte Platz auf dem Cover, ein Spiegel, wurde aufgenommen, sodass man sich selbst als Teil dieser Gemeinschaft sieht, wenn man die Ausgabe in den Händen hält", kann man auf Instagram lesen.

Jennifer Garner

Ihr Weihnachtsbaum ist etwas größer als erwartet

Ben Affleck und Jennifer Garner 
Welchen nehmen wir? Ben Affleck und Jennifer Garner haben sich bei der Auswahl eines Weihnachtsbaumes leicht verschätzt.
©Gala

Prinz Harry hat bei "Vogue" mitgeholfen

Auf dem Cover sind 15 Frauen zu sehen unter anderem Jane Fonda, 81, Salma Hayek, 52, Christy Turlington, 50, und Gemma Chan, 36. Die Herzogin hat unter anderem Michelle Obama, 55, im Interview für diese Ausgabe gesprochen. Selbst Prinz Harry, 34, hat seine Frau bei diesem großen Projekt unterstützt, er hat ein Interview mit Affenforscherin Jane Goodall, 85, für das Heft beigesteuert.

Herzogin Meghan während ihrer Arbeit für das Modemagazin

"Die letzten sieben Monate waren ein bereichernder Prozess, zusammen mit dem Chefredakteur Edward Enninful zu kuratieren und kollaborieren, um die meistgelesene Modeausgabe des Jahres zu nehmen und ihren Fokus auf die Werte, Ursachen und Menschen zu richten, die heute in der Welt Einfluss nehmen", sagte Meghan in einer Mitteilung.

Starke Themen - Starke Frauen

Die Herzogin hat unter anderem folgenden Themen für die Ausgabe gewählt: Aktivisten für den Klimawandel, LGBTQ-Rechte, Fragen der psychischen Gesundheit und die Migrantenkrise stehen im Mittelpunkt. Sie hat sie Ausgabe “Forces of Change” genannt, für die starken Frauen und Themen, die in der Ausgabe zu finden sind. “Ich hoffe, die Leser fühlen sich genauso inspiriert wie ich, von den "Forces for Change", die sie auf diesen Seiten finden werden", so Meghan.

Verwendet Quellen: CNN, US Weekly, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche