Halvard Hanevold (†): Dreifacher Olympiasieger im Biathlon ist tot

Die Sportwelt ist geschockt. Der norwegische Biathlon-Star Halvard Hanevold (†) ist im Alter von nur 49 Jahren überraschend gestorben. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder

Halvard Hanevold (†)

Ein trauriger Tag für den internationalen Wintersport. Der norwegische Biathlet Halvard Hanevold (†) ist im Alter von  nur 49 Jahren überraschend gestorben. Hanevold war ein Superstar in seiner Sportart. Er holte auf der Zweikampfstrecke dreimal olympisches Gold bei den Winterspielen in Nagano, Salt Lake City und in Vancouver. Er verbuchte zudem fünf Weltmeistertitel für sich. 

Todesumstände von Halvard Hanevold (†) sind noch unklar

Woran der Biathlet gestorben ist, darüber gibt es bislang noch keine genauen Erkenntnisse. Er starb offenbar in seinem Haus in Asker. Arne Norton, der Präsident des norwegischen Biathlon-Verbandes würdigte Hanevold in einer offiziellen Erklärung als herausragenden Sportler "Mit großer Trauer haben wir die Nachricht von Halvards Tod vernommen. Halvard war von zentraler Bedeutung für die Entwicklung des norwegischen und internationalen Biathlons. Zudem war er eine Inspiration für junge Talente. Er wird schmerzlich vermisst. Unsere Gedanken sind bei Halvards Familie."

Enrique Iglesias

Er bringt seine Kinder immer zum Lachen

Enrique Iglesias
Enrique Iglesias gibt nicht nur auf der Bühne sein Bestes, sehen Sie im Video, wie er auch als Papa vollen Körpereinsatz gibt.
©Gala

Der Biathlet war ein Pionier in seinem Sport

Auch Halvards ehemaliger Teamkollege Liv Grete Skjelbreid ist tief erschüttert:: "Ich bin geschockt und kann es nicht fasen. Halvard war ein Pionier. Es gibt nur wenige, die so viel geopfert haben wie er."

Verwendete Quelle: Spiegel Online


Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche