Halle Berry: Schwere Vorwürfe gegen den Vater ihrer Tochter

Halle Berry erhob im Streit um das Sorgerecht für Tochter Nahla schwere Vorwürfe gegen ihren Ex Gabriel Aubry. Unter anderem warf sie ihm psychischen Missbrauch, Inzest und Rassismus vor. Das geht aus Gerichtsunterlagen von 2011 hervor.

Halle Berry, 53, war von 2005 bis 2010 mit dem kanadischen Model Gabriel Aubry, 43, zusammen. 2008 kam die gemeinsame Tochter Nahla, 11, auf die Welt. 2012, also knapp zwei Jahre nach seiner Trennung, verkündete das Ex-Paar, das Sorgerecht im gegenseitigen Einverständnis aufgeteilt zu haben. Doch wie sich jetzt herausstellt, ging der Einigung ein harter und schmutziger Kampf voraus.

Halle Berry: Sie zeichnete ein negatives Bild von Gabriel Aubry 

Wie das britische Portal "Daily Mail" unter Bezug auf Gerichtsakten berichtet, soll die Schauspielerin ihrem Ex unter anderem vorgeworfen haben, rassistische Bemerkungen gemacht haben. Gabriel Aubry soll sich zudem geweigert haben, anzuerkennen, dass Tochter Nahla multiethnische Wurzeln hat. Und das ist noch nicht alles. Halle Berry soll zudem behauptet haben, dass Gabriel Aubry vor ihrem Treffen jahrelang eine sexuelle Beziehung mit einem Mitglied seiner Familie gehabt haben soll. Die psychologischen Wunden, die der Kanadier dadurch erlitt, sollen sich auf sein Intimleben mit Berry ausgewirkt haben. "Nach sechs Monaten hat unser Sex-Leben nachgelassen und nach einem Jahr hatten wir weniger als dreimal pro Jahr Sex", zitiert "Daily Mail" die Schauspielerin aus den Gerichtsunterlagen. Statt sich um eine Aufarbeitung seiner Vergangenheit zu bemühen, habe Gabriel Aubry ihr Aussehen kritisiert, bis sie ihn schließlich davon überzeugen konnte, eine Therapie zu beginnen.

Tom Kaulitz

Er bringt Heidis Tochter Leni das Autofahren bei

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Was ein Vorzeige-Ehemann: Tom Kaulitz zeigt Heidis Tochter Leni, wie das Autofahren funktioniert.
©Gala

Sie wollte mit Nahla nach Frankreich ziehen

Der Auslöser für den Sorgerechtsstreit war Halle Berrys Wunsch, 2011 zu ihrem damaligen Freund Olivier Martinez, 53, nach Frankreich zu ziehen und Tochter Nahla mitzunehmen. Gabriel Aubry wollte das nicht zulassen,  weil es seiner Meinung nach ein geteiltes Sorgerecht nicht mehr möglich gemacht hätte. 2012 verbot ein Richter Halle Berry den Umzug nach Frankreich. Kurz darauf kam es zu einer Prügelei zwischen Martinez und Aubry, die durch die Medien ging. 2014 entschied ein Gericht in den USA, dass Halle Berry ihrem Ex-Freund 16.000 US-Dollar Unterhalt pro Monat zahlen muss und rückwirkend rund 415.000 Dollar Anwaltskosten.

Nahla zuliebe kommen sie heute miteinander aus

Mittlerweile scheint das Verhältnis zwischen den Ex-Partnern wieder besser zu sein. Auf Paparazzi-Bildern von 2018 sah man Nahlas Eltern gemeinsam mit ihrer Tochter beim Besuch eines Rummelplatzes in Los Angeles. Halle Berry habe zwar Abstand zu ihrem Ex gehalten, die Stimmung sei aber fröhlich gewesen, beschrieb "Daily Mail" die Situation damals. Die "Bond"-Darstellerin ist aktuell Single. Ihre Ehe mit Olivier Martinez, von dem sie 2013 Sohn Maceo bekam, hielt nur drei Jahre und wurde 2016 geschieden. 

Verwendete Quelle: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche