VG-Wort Pixel

Golden Globes 2020 Vegane Zwangskost für die Hollywood-Stars

Dax Shepard und Kristen Bell bei den Golden Globes 2019
Dax Shepard und Kristen Bell bei den Golden Globes 2019
© Getty Images
Bei den diesjährigen Golden Globe Awards wird den Stars erstmals ein rein veganes Menü aufgetischt. Fleisch und Fisch wurden bewusst von der Speisekarte gestrichen, um ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit zu setzen

Erstmals in der langen Geschichte der Golden Globe Awards müssen die Stars beim Dinner-Menü auf Fleisch und Fisch verzichten. Stattdessen wird Chefkoch Matthew Morgan den Promis am Sonntag im Ballsaal des "Beverly Hilton Hotels" in Beverly Hills ein rein veganes Abendessen servieren lassen. Der Hintergrund: Der Veranstalter, die "Hollywood Foreign Press Association" (HFPA), möchte mit diesem Schritt ein Signal setzen, um auf mehr Nachhaltigkeit aufmerksam zu machen. 

"Die Klimakrise ist allgegenwärtig also wollen auch wir ein Signal senden," erklärt Lorenzo Soria, Vorsitzender der HFPA. "Wir können die Welt nicht mit einem Essen verändern, aber wir haben entschieden, mit kleinen Schritten mehr Bewusstsein zu schaffen."

Golden Globes für mehr Nachhaltigkeit

Ob dieser krasse Schritt bei den Stars gut ankommt, bleibt abzuwarten. Ellen DeGeneres, 61, die am Sonntag bei den Golden Globes dabei sein wird, kommt die Entscheidung sicher entgegen. Die Moderatorin ist schon lange bekennende Veganerin. Viele Hollywood-Größen merkten in der Vergangenheit immer wieder an, dass sie die Golden Globes im Gegensatz zu den Oscars besonders gerne besuchen - gerade deshalb, weil es dort auch etwas zu Essen und zu trinken gibt während der Preisverleihung.

Torte ohne Butter und Sahne als Dessert

Als Vorspeise wird den Stars dann eine Suppe aus gelben Rüben mit Kerbel und Amaranth serviert. Den Hauptgang bildet ein Pilzrisotto aus Kräuter-Seitlingen, dazu gibt es gerösteten Rosenkohl, Erbsenranken und – wie passend – "Globe-Karotten". Torte, natürlich ohne Butter, Eier und Sahne, wurde als Dessert angekündigt.

Die HFPA hat zudem einen neuen Wasser-Sponsor angeheuert, um auf Plastikflaschen zu verzichten. Einweg-Besteck wird ebenfalls von den After-Parties verbannt. Hollywood will - mal wieder - mit gutem Beispiel voran gehen in Sachen Nachhaltigkeit. 

Verwendete Quelle: The Hollywood Reporter

lgo Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken