Felicity Huffman: Wegen Betrugsskandal: Ehe in Gefahr?

Dem früheren "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman droht nach einem Betrugs-Skandal eine Gefängnisstrafe, eine Milliarden-Klage - und womöglich auch noch eine gescheiterte Ehe mit William H. Macy

Das hätte Schauspielerin Felicity Huffman, 56, sich wahrscheinlich so nicht träumen lassen, als sie rund 15.000 Dollar zahlte, um ihrer Tochter Sofia Grace den Zugang zu einer Elite-Universität zu erleichtern. Nicht nur droht dem früheren "Desperate Housewives"-Star deswegen eine mehrjährige Gefängnisstrafe wegen Betrugs. Es könnte zudem eine sehr kostspielige Klage anderer Eltern auf sie zukommen - und die Trennung von Ehemann William H. Macy, 69. 

Felicity Huffman und Lori Loughlin

Alle Fakten zum US-Bestechungsskandal

Felicity Huffman und Lori Loughlin: Alle Fakten zum US-Bestechungsskandal



Felicity Huffman: Ist die Ehe in Gefahr?

Felicity Huffman und William H. Macy gehörten bislang zu Hollywoods Vorzeige-Paaren. Seit 1997 sind die beiden Schauspieler verheiratet - und das ganz ohne Skandale. Bis jetzt. Die Anklage gegen seine Frau nimmt den "Shameless"-Star extrem mit. Entertainment Tonight berichtet, die bislang so starke Ehe hätte durch den jüngsten Uni-Skandal nun Risse bekommen. Eine Quelle sagte gegenüber dem Promi-Portal: "Sie streiten in letzter Zeit sehr viel. Das hinterläßt Spuren in der Beziehung". US Weekly berichte gar,  Macy sei schon in Tränen ausgebrochen, weil der öffentliche Druck so groß sei. 

Stefanie Giesinger

Sie freut sich über ihren neuen Look

Stefanie Giesinger
Zuletzt ist Stefanie Giesinger mit blonder Mähne in wechselnder Länge unterwegs gewesen, jetzt zeigt sie sich wieder ein bisschen verändert.
©Gala

Lori Loughlin + Felicity Huffman

So unterschiedlich reagieren sie auf die Bestechungs-Anklage

Lori Loughlin, Felicity Huffman



Glaubwürdigkeit eingebüßt

Seitdem Felicity Huffman Anfang März wegen der Betrugsvorwürfe vorläufig festgenommen wurde und später gegen 250.000 Dollar Kaution wieder frei kam, haben die beiden sich noch nicht öffentlich geäußert. Im Gegensatz zu anderen Beschuldigten wie der Schauspielerin Lori Loughlin, 54, der sogar vorgeworfen wird, insgesamt 500.000 Dollar gezahlt zu haben, um ihre Tochter an der University of Southern California illegal einzukaufen. Huffman - und vor allem auch William H. Macy - sei die Sache extrem peinlich. Das Paar gilt als sehr liberal und hat sich immer wieder auch politisch gegen elitäre Politik ausgesprochen. Mit ihrem Betrug haben sie nun sehr an Glaubwürdigkeit eingebüßt. Verwendete Quellen. Entertainment Tonight, US Weekly

Das könnte Sie auch interessieren: 

Celebrity Mugshots

Die schönsten Polizeifotos der Stars

Nach fragwürdigen Porno-Ambitionen wurde Mikaela Spielberg, die Tochter von Kultregisseur Steven Spielberg, am Wochenende festgenommen. Der Vorwurf: häusliche Gewalt. Wie "TMZ" berichtet, hätte es einen Streit zwischen Mikaela und ihrem Freund gegeben. Er habe etwas "Unanständiges" zu ihr gesagt, woraufhin sie in attackiert und mit Gegenstände beworfen habe. Dabei sei er an der Hand verletzt worden, heißt es. Am Nachmittag nach ihrer Verhaftung wurde Mikaela auf Kaution freigelassen.
Jared Padalecki ist am 27. Oktober 2019 verhaftet worden. Der Schauspieler, bekannt aus Serien wie "Gilmore Girls" und "Supernatural", ist in dem texanischen Club "Stereotype" festgenommen worden. Er soll betrunken eine Schlägerei mit Mitarbeitern und dem Besitzer der Bar begonnen und diese körperlich angegriffen haben. 
Stacey Dash  Der "Clueless"-Star wurde am 29. September in Florida von der Polizei festgenommen. Die Schauspielerin hatte ihren Mann in einem Streit körperlich attackiert. Der Vorwurf der Beamten: häusliche Gewalt. Einen Tag später konnte Dash das Gefängnis auf Kaution verlassen.
Wayne Rooney  Im vergangenen Monat wurde Wayne Ronney am Washington Dulles International Airport in Virginia festgenommen. Englands Fußball-Star hat nach Angaben eines Sprechers auf dem Heimflug von Saudi-Arabien nach Washington Schlaftabletten genommen und dabei Alkohol getrunken und ist von der Airport Police wegen eines „minderschweren Fehlverhaltens“ vorläufig festgenommen und für kurze Zeit in eine Zelle gesteckt worden. Wenig später ist Rooney aber gegen eine Geldbuße von 25 Dollar freigelassen worden. Außerdem muss er 91 Dollar Gerichtskosten zahlen.

24


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche