VG-Wort Pixel

Eva Mendes + Ryan Gosling Überraschender Familienzuwachs

Eva Mendes und Ryan Gosling
© Getty Images
Eva Mendes und Ryan Gosling haben zwei gemeinsame Töchter. Nun haben sie ihre kleine Familie um ein neues Mitglied vergrößert - worüber sich die Kinder sicher besonders freuen

Hollywood-Power-Paar Eva Mendes, 45, und Ryan Gosling, 38, haben ihre Familie vergrößert. Die beiden Schauspieler haben zwei Töchter: Esmeralda Amada Gosling, 4, und Amada Lee Gosling, 3. Die beiden Mädchen dürften sich über das neueste Familienmitglied sehr freuen. Denn mit Hündchen Lucho bekommen die beiden einen neuen Spielkameraden. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Eva Mendes und Ryan Gosling adoptieren einen Hund

Eigentlich sind Eva Mendes und Ryan Gosling sehr privat, wenn es um ihr Familienleben geht. Die beiden sind seit 2011 ein Paar - und seitdem haben sie sich sehr zurückgehalten mit Informationen aus dem Privaten. Umso überraschender ist die Tatsache, dass Eva Mendes nun ein Foto von sich mit dem haarigen neuen Familienmitglied auf Instagram postete. Sie tat es nicht ganz ohne HIntergedanken. Mendes will damit für die Adoption von Tieren werben. 

Hündchen Lucho als neuer Spielkamerad für die Kinder

Auf dem Foto, dass Eva Mendes mit Hund Lucho am Strand während eines Sonnenuntergangs zeigt, trägt sie ein Flannel-Shirt und ein Blümchenkleid. "Wir haben ihn von dieser tollen Agentur namens Friends for Life Rescue Network adoptiert", schreibt Mendes. Und ruft dazu auf, mehr Tier aus Heimen zu adoptieren. "So viele kleine Kerle suchen ein neues Zuhause. Wer nicht adoptieren kann, spendet vielleicht etwas Geld. Das hilft auch, um die Hunde von der Straße zu holen und aus Heimen, die Tiere töten", schreibt sie weiter. 

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken