Costa Cordalis (†): "Sie haben täglich damit gerechnet, dass er einschläft"

Costa Cordalis ist im Alter von 75 Jahren verstorben. Jetzt plaudert ein alter Bekannter aus, wie schlimm es wirklich um ihn stand. 

Costa Cordalis 
Letztes Video wiederholen
Costa Cordalis ist im Alter von 75 Jahren verstorben.

Costa Cordalis ist tot und die Schlager-Welt trauert um einen ihrer größten Helden. Der Musiker, der in den 70ern mit Klassikern wie "Anita" seinen Durchbruch feierte, ist im Alter von 75 Jahren in seiner Wahlheimat Mallorca verstorben. Seine Familie möchte nicht sagen, woran der Sänger gestorben ist.

Costa Cordalis: Es ging ihm seit Februar schlecht

Viele Fans machten sich schon seit langem Sorgen um den gebürtigen Griechen. Ende Februar hatte er einen Schwächeanfall erlitten und musste im Krankenhaus behandelt werden. Der Dschungelkönig von 2004 verbrachte mehrere Wochen in der Klinik. Sein Sohn Lucas, 51, sagte damals, dass es seinem Vater schlecht gehe. "Er ist insgesamt sehr schwach und hat viel Wasser im Körper", so der Ehemann von Daniela Katzenberger, 32, im Interview mit "RTL".

Daniela Katzenberger: "Er packt es nicht mehr"

Jetzt spricht Manfred "Manni" Kratz, der ehemalige Marbellas-Würstchenkönig und langjährige Freund des verstorbenen Schlagerstars Costa Cordalis, gegenüber "t-online.de" und erklärte der Publikation, wie schlecht es dem Musiker wirklich zuletzt ging. "Sie haben täglich damit gerechnet, dass er einschläft. Sie haben es kommen sehen", meinte der ehemalige "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"-Star, dessen Tochter Rebecca Kratz früher die beste Freundin von Daniela Katzenberger war. Der ehemalige Würstchenkönig ist ein langjähriger Freund der Familie. Bei Iris und Peter Klein war Manfred Kratz in den vergangenen Tagen zu Besuch, wohnte bei ihnen auf der Finca. Manni sagte: "Am Montag kam Daniela mit der Kleinen, wir haben zusammen am Pool gelegen und uns unterhalten. Da hat sie mir gesagt: 'Costa geht es sehr, sehr schlecht. Er packt es nicht mehr.'" 

Familienfreund zu Cordalis-Tod: "Es war eine Erlösung"

Nur einen Tag nach diesem Gespräch ist Costa Cordalis auf Mallorca gestorben. Bis zum Schluss wich ihm seine Familie nicht von der Seite. "Sie haben es kommen sehen. Es war kein plötzlicher Tod, es war eine Erlösung." 


Der letzte Auftritt war im Februar

Im April musste Costa Cordalis wieder ins Krankenhaus, durfte seinen 75. Geburtstag am 1. Mai allerdings zuhause im Kreis seiner Familie feiern. Mit Ehefrau Birgit war er knapp 50 Jahre verheiratet. In der Öffentlichkeit zeigte sich der Sänger zuletzt im Februar auf dem Benefizkonzert für die Familie von Jens Büchner (†49). Dort waren seine Finger deutlich geschwollen gewesen, was zu ersten Spekulationen um seine Gesundheit geführt hatte. Auf einem Vater-Sohn-Foto, den Lucas im April auf Instagram teilte, zeigten sich viele Fans besorgt und posteten Kommentare wie "Ich bin erschrocken, wie schlecht Costa aussieht. Gezeichnet und mitgenommen.

Costa Cordalis

So reagieren Prominente auf seinen Tod

Costa Cordalis
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche