VG-Wort Pixel

Cooper Hefner Der Mann, der das Playboy-Erbe antritt

Cooper Hefner mit seinem verstorbenen Vater Hugh Hefner
Cooper Hefner mit seinem verstorbenen Vater Hugh Hefner
© Getty Images
Cooper Hefner ist der jüngste Sohn der verstorbenen Playboy-Ikone Hugh Hefner (†). Der 26-jährige erbt rund ein Viertel des Vermögens und kämpft weiter für sexuelle Freiheit

Cooper Bradford Hefner ist das jüngste der vier Kinder des verstorbenen Playboy-Gründers Hugh Hefner (†), der am 27. September im Alter von 91 Jahren gestorben ist. Der 26-jährige wird gut ein Viertel des 43 Millionen Dollar-Vermögens erben - und will in die großen Fußstapfen des Vaters treten als cleverer Geschäftsmann, Lebemann und Frauenheld. 

Cooper Hefner lernte vom Vater vieles über das Leben und Frauen

Coopers Mutter Kimberley Conrad - natürlich ein ehemaliges Playboy-Model - heiratete Hugh Hefner in 1989. Rund zehn Jahre später trennte sich das Paar, geschieden wurde die Ehe aber erst 2010. Conrad und Cooper lebten in einer Villa neben der legendären Playboy-Mansion, dem Wohnsitz von Hefner. Cooper verbrachte viel Zeit in der Mansion - und lernte vom berühmten Papa alles über das Geschäft, das Leben und Frauen. 

Seine Mission: wieder nackte Frauen im Playboy 

Cooper stieg im jungen Alter von 21 Jahren als Chief Creative Officer bei Playboy Enterprises ein. In 2016 verließ er die Firma unter Protest, nachdem man beschlossen hatte, keine nackten Frauen mehr im Magazin zu zeigen. Cooper setzte sich schließlich durch, kehrte ins Unternehmen zurück und ließ fortan bei den Playboy-Models wieder die Hüllen fallen. Selbst seine Verlobte Scarlett Byrne, 26, ehemalige Harry Potter-Darstellerin (sie spielte Pansy Parkinson), überzeugte er, sich für die April-Ausgabe 2017 des Familien-Magazins zu entblättern. 

Ein Leben im Luxus

Der jüngste Hefner-Sproß lebt ein Leben auf der Überholspur. Auf Instagram hat er fast 100.000 Follower und postet ungehemmt Momentaufnahmen seines Luxus-Alltags. Im Porsche rauscht er für wilde Parties nach Las Vegas, feiert mit den Playboy-Bunnies und fliegt im Privatjet zum Oktoberfest.

Kampf für die sexuelle Freiheit

Cooper Hefner hat sich vorgenommen, das Vermächtnis seines Vaters weiterhin relevant zu halten. Wie er möchte er nicht nur die Marke Playboy weiter ausbauen, sondern sich auch für gesellschaftliche Belange wie sexuelle Freiheit und die Rechte aller Gesellschaftsgruppen einsetzen. 

are Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken