Channing Tatum Perspektiv-Wechsel


Channing Tatum nimmt bei seinem nächsten Film erstmals auf den Regiestuhl Platz und hat sich gleich ein vielversprechendes Projekt gesichert

Hollywood-Schönling Channing Tatum, 34, schwimmt derzeit auf einer richtigen Erfolgswelle: Im Sommer war er in der Komödie "22 Jump Street" zu sehen, die Dreharbeiten zu "Magic Mike 2“ sind gerade abgeschlossen und im "X-Men"-Ableger "Gambit" soll er demnächst die Hauptrolle übernehmen. Im Januar wird der Frauen-Schwarm in dem hoch gelobten Sportlerdrama "Foxcatcher" über die deutschen Kinoleinwände flimmern. Doch seine Rolle vor der Kamera scheint Channing nicht mehr zu genügen. Er nimmt jetzt auch auf dem Regie-Stuhl Platz. Gemeinsam mit Regisseur und Filmproduzent Reid Carolin, 32, wird er das Jugendbuch "Happy Birthday, Leonard Peackock" des amerikanischen Schriftstellers Matthew Quick verfilmen.

In dem Buch geht es um den Jugendlichen "Leonard Peacock", der den Plan schmiedet, sich selbst und seinen ehemaligen besten Freund umzubringen. Tatum wird auch vor der Kamera in der Rolle eines Lehrers zu sehen sein. Als Regie-Debüt hat er sich ein vielversprechendes Projekt gesichert. Denn bereits Quicks erstes Buch "Silver Linings" wurde 2012 erfolgreich verfilmt. In den Hauptrollen: Bradley Cooper, 39, und Jennifer Lawrence, 24, die dafür sogar den Oscar als Beste Hauptdarstellerin erhielt.

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken