Catherine Zeta-Jones: Von ihrer Heimatstadt geehrt

Die Schauspielerin wurde in ihrer Heimatstadt mit der Auszeichnung des “Honorary Freedom" der Stadt Swansea geehrt.

Catherine Zeta-Jones, 49, hat eine ganz besondere Auszeichnung ihrer Heimatstadt Swansea erhalten. Sie erhielt den "Honorary Freedom" Award. Zu der Zeremonie wurde die Schauspielerin von ihrem Ehemann Michael Douglas, 74 und ihrem Sohn Dylan, 18, begleitet. Tochter Carys, 16, war nicht mit dabei. Swansea ist eine Küstenstadt in Wales, England.

Catherine Zeta-Jones: Die höchste Auszeichnung der Stadt

Laut “Wales Online” ist der “Honorary Freedom” die höchste Ehre, die jemand von der Stadt erhalten kann, und wird "den feinsten Menschen gewährt, die mit der Stadt verbunden sind, um ihre Leistungen zu würdigen". "Es ist wunderbar, zu Hause zu sein, die Sonne scheint, diese Auszeichnung zu haben.... es geht nicht besser", sagte die Schauspielerin.

Bettina Wulff mit neuem Partner

Das Paar zeigt sein Glück auf dem Roten Teppich

Bettina Wulff und Jan-Henrik Behnken
Seit ungefähr einem Jahr sind Bettina Wulff und Jan-Henrik Behnken ein Paar. Auf dem Roten Teppich erzählen sie ein wenig aus ihrem Privatleben.
©Gala

“Gestern habe ich mich unglaublich gefreut, den “Honorary Freedom” von Swansea, meiner geliebten Heimatstadt, zu erhalten. Vielen Dank, Herr Bürgermeister und das Volk von Swansea für diese Ehre, die mir hier zuteil wurde”, kommentiert Catherine Zeta-Jones ihr Foto auf Instagram.

Urlaubsfeeling mit der Familie

Die Reise nach England nutzte die Familie für etwas Urlaubsfeeling in Swansea. Einen Tag vor der Verleihung veröffentlichte die Schauspielerin ein Foto mit Michael Douglas und Dylan von einem Spaziergang in der Umbegbung.

“Zuhause in meinem schönen Wales” schrieb sie zu ihrem Foto auf Instagram. Am 25. September wird der Hollywood-Star 50 Jahre alt.

Verwendet Quellen: Wales Online, People.com, Page Six, Instagram


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche