VG-Wort Pixel

Brad Pitt gewinnt Oscar Liebeserklärung auf offener Bühne

Brad Pitt gewinnt seinen ersten Oscar am 9. Februar 2020
Brad Pitt gewinnt seinen ersten Oscar am 9. Februar 2020
© Getty Images
Brad Pitt durfte den ersten Oscar seiner Schauspielkarriere in Empfang nehmen. Der Schauspieler überraschte auf der Bühne mit einer süßen Liebeserklärung.

Brad Pitt feierte am Sonntagabend den Höhepunkt seiner Karriere. Der 56-Jährige durfte zum ersten Mal einen Oscar für seine Leistung als Schauspieler in Empfang nehmen. Er wurde für seine Rolle als cooler Stuntman Cliff Booth in Quentin Tarantino's "Once Upon A Time... In Hollywood" als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Sein Kollege und Sitznachbar im Dolby Theater, Leonardo DiCaprio, 45, nahm ihn nach der Bekanntgabe herzlich in den Arm. 

Brad Pitt: Wem er seinen Oscar widmete

Als Brad Pitt auf die Bühne stürmte, um seinen Goldjungen in Empfang zu nehmen, wurde der sonst so coole Amerikaner doch ein bisschen sentimental. "Ich bin geplättet", sagte er und dankte seinen Eltern dafür, ihn früher ins Autokino mitgenommen zu haben. Auch bei seinem Umzug nach LA hätten sie eine wichtige Rolle gespielt. "Geena Davis und Ridley Scott haben mir meine erste Chance gegeben. Ich danke allen Menschen, die mir auf meinem Weg geholfen haben. Das fühlt sich wirklich wie ein Märchen an", gab der sechsfache Vater zu. Der emotionalste Teil seiner Rede passierte am Schluss, als er seiner Rasselbande eine öffentliche Liebeserklärung machte. "Diesen Preis widme ich meinen Kindern, die all meine Entscheidungen beeinflussen. Ich liebe euch", so Brad Pitt. In diesem Moment flogen ihm nicht nur die Herzen seiner Kids zu. 

Hinter der Bühne gab es für ihn nur Wasser

Mit dem Oscar in der Hand gönnte er sich dann eine kurze Trinkpause, allerdings gab es für ihn wohl nur Wasser, wie Fotos aus dem Backstage-Bereich zeigen. Vor Kurzem hatte Brad Pitt gestanden, nach der Trennung von Angelina Jolie, 44, mit dem Trinken aufgehört und anderthalb Jahre bei den Anonymen Alkoholikern verbracht zu haben. Das Verhältnis zu seinen Kindern soll schwierig sein. Nur die drei jüngsten Shiloh, 13, und die Zwillinge Vivienne und Knox, 11, sehen ihren Vater laut US-Medien regelmäßig. Die älteren Kinder Maddox, 18, Pax, 16, und Zahara, 15, bleiben lieber bei ihrer Mutter. Hoffnung auf eine Versöhnung machte zuletzt die Nachricht, dass Maddox seinen Vater um eine Aussprache bat und der alles stehen und liegen ließ, um sich Zeit für seinen Ältesten zu nehmen

Verwendete Quelle: Eonline

Gala Los Angeles

>>> Alles rund um die Oscars 2020


Mehr zum Thema


Gala entdecken