Schock-Geständnis: Bono: "Ich wäre fast gestorben"

Sänger und Aktivist Bono, Frontman der irischen Superband U2, hat ein einem Interview gestanden, dass er dem Tod kürzlich sehr nahe war

Bono von U2

Als Sänger und Frontman der irischen Band U2 hat Bono, 57, Millionen Fans auf der ganzen Welt. Als Aktivist kämpft Bono, der eigentlich Paul David Hewson heißt, seit Jahren zudem unermüdlich dafür, dass Menschen in den ärmsten Ländern der Erde und HIV-Kranke überleben können. In einem Interview mit dem Musikmagazin "Rolling Stone" machte der Musiker nun ein schockierendes Geständnis: Bono war kürzlich selbst dem Tod sehr nahe!

Bono hatte Nahtod-Erlebnisse

Bono sprach in dem Interview über das neue Albums der Band U2, "Songs of Experience". Und erklärte dabei, was ihn inspirierte die Liedtexte zu schreiben. Dabei erklärte der Sänger, er habe auch persönliche Nahtod-Erlebnisse verarbeitet, die er kürzlich erfahren hat. "Menschen haben diese Sterbe-Erlebnisse. Manchmal psychisch bedingt, manchmal aber auch körperlich. Ich habe den Nahtod körperlich erlebt", sagt Bono. Auf die genauen Umstände wollte er bewusst nicht eingehen, "ich wollte mir die ganze Seifenoper ersparen". Bono wäre es lieber, wenn die Menschen die Musik mit ihrer eigenen Interpretation der neuen Songs wie "Jesus, What Have You Got For Me?" hören. 

Bono (2 v.l.) mit seiner Band U2, die 1976 in Dublin gegründet wurde. 

 Hatte der Sänger einen Herzinfarkt?

In den sozialen Netzwerken wird seit Bekanntwerden der Nahtod-Erfahrung des legendären Musikers lebhaft darüber gerätselt, was Bono widerfahren sein könnte. Gesundheitlich war Bono schon mehrfach angeschlagen in den vergangenen Jahren. Im Jahr 2000 vermutete man, er könnte Rachenkrebs haben. In 2015 hatte er einen schweren Fahrradunfall, bei dem er sich einen Arm gebrochen hat. Manche vermuten nun, Bono könnte sich dabei eine schwerere Kopfverletzung zugezogen haben, als er es bislang zugegeben hat. Und dann machen noch Gerüchte eines Herzinfarktes die Runde. Bono selbst nennt keine Details. Er gibt aber zu, dass er durchaus Angst habe vor dem Tod.

U2 gehen 2018 wieder auf Tournee

Momentan scheint Bono aber wieder fit und gesund zu sein. Für 2018 haben er und seine Bandkollegen von U2 einen vollen Terminkalender. Am 2. Mai beginnt der erste Teil ihrer "E & I"-Tournee, die sie für 24 Konzerte in 15 amerikanischen Städte führen wird. Anschließend wird die Band wohl auch für weitere Konzerte nach Europa kommen. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Bono

Er ist der reichste Popstar der Welt



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche