Betty Wright (†): Sängerin mit 66 Jahren verstorben

Betty Wright feierte in den 1970er Jahren große Erfolge als Soul-Sängerin. Später schrieb sie Lieder für Jennifer Lopez und Michael Jackson und gab Beyoncé Gesangsunterricht.

Betty Wright (†)

Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass die Rock-’n’-Roll-Legende Little Richard im Alter von 87 Jahren gestorben ist. Nun hat die Musikwelt mit Betty Wright ein weiteres Mitglied verloren. Die Sängerin wurde 66 Jahre alt. 

Betty Wright: Ihre Todesursache ist unbekannt

"Heute Morgen habe ich meine Tante verloren. Jetzt hat sich meine Stimmung gewandelt. Ruhe in Frieden, Betty, fliege hoch im Himmel, Engel", schrieb ihre Nichte Bella am Sonntag (10. Mai), wie "People.com" berichtet. Woran Betty Wright starb, ist nicht bekannt.

Abschiede 2020

Um diese Stars trauern wir

2. Juli 2020: Tilo Prückner (79 Jahre)  Bereits am 2. Juli ist der deutsche Schauspieler Tilo Prückner Im Alter von 79 Jahren überraschend gestorben, wie seine Familie am 6. Juli 2020 bekanntgegeben hat. Zwischen 2001 und 2008 hat er im ARD-„Tatort“ als Kommissar Holicek an der Seite von Robert Atzorn ermittelt. Auch als Ermittler Edwin Bremer in der Serie "Rentnercops“ war Prückner bei den Fans sehr beliebt. 
6. Juli 2020: Ennio Morricone (91 Jahre)  Große Trauer um ein musikalisches Genie: Ob "Spiel mir das Lied vom Tod" oder "Cinema Paradiso", viele seiner Melodien sind weltberühmt. Der italienische Filmkomponist und Oscar-Preisträger ist nun in Rom verstorben.
5. Juli 2020: Nick Cordero (41 Jahre)  Drei Monate lang kämpfte der Schauspieler und Broadway-Star gegen das Coronavirus an, nun ist er mit nur 41 Jahren in Los Angeles verstorben. Er hinterlässt seine Frau, einen Sohn und viele trauernde Hollywood-Kollegen.
3. Juli 2020: Earlston "Earl" Cameron (102 Jahre)  Der britische TV- und Filmschauspieler feierte als einer der ersten Poc große Erfolge in Großbritannien, und drehte bis ins hohe Alter Filme mit Stars wie Leonardo Di Caprio und Nicole Kidman. 2009 wurde Cameron für sein Lebenswerk mit dem britischen Orden "Commander of the Most Excellent Order of the British Empire" ausgezeichnet.

48

Die Soul-Legende wurde Anfang der 1970er Jahre mit dem Hit "Clean Up Woman" zum Star. Mehr als zehn ihrer Lieder schafften es in die amerikanischen Top 20-Charts. Später arbeitete die Amerikanerin als Gesangslehrerin für Beyoncé, 38. Wie "Daily Mail" schreibt, war sie zudem Backgroundsängerin bei Stevie Wonder, 69, und schrieb Musik für Jennifer Lopez, 50, und Michael Jackson, der 2009 verstarb.

Tom Beck

Er macht sich einen Spaß aus dem ersten Treffen mit seinem Sohn

Tom Beck mit Kinderwagen
Tom Beck fährt seinen Sohn gerne spazieren.
©Gala

Verwendete Quellen: People.com, Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche