VG-Wort Pixel

Ben Affleck Er zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit

Ben Affleck
© Getty Images
Zum ersten Mal seit Beginn seiner Therapie gegen Alkoholsucht ist Ben Affleck wieder in Los Angeles gesehen worden

Hinter Ben Affleck, 46, liegt eine schwere Zeit. Vor rund zwei Wochen wurde er dabei fotografiert, wie er eine Kiste mit Alkohol geliefert bekam. Kurz darauf brachte seine Noch-Ehefrau Jennifer Garner, 46, ihn in eine Entzugsklinik.

Ben Affleck: Er darf wieder nach Hause

Doch nun scheint der "Batman"-Darsteller Fortschritte zu machen. Er durfte zum ersten Mal seit Beginn seiner Therapie wieder nach Hause. Wie das US-Portal "ET" schreibt, durfte Ben Affleck für einige Stunden in seine Villa, um dort Sport zu machen. Sein Therapeut und sein Entgiftungs-Coach seien dabei immer an seiner Seite, so das US-Portal. Auf Paparazzi-Fotos, die ihn bei der Ankunft zuhause zeigen, sieht der 46-Jährige schon wesentlich besser aus als noch vor zwei Wochen. Sein Gesicht wirkt längst nicht mehr so aufgedunsen. Der Schauspieler ist unrasiert und trägt Freizeitkleidung.

Ben Affleck darf das erste Mal nach Hause
Ben Affleck darf das erste Mal nach Hause
© Splashnews.com

Das "Playboy"-Model wohnt bei ihm zuhause

Laut Fotografen der Foto-Agentur "SplashNews" wohnt Shauna Sexton, 22, mit der Ben Affleck kurz vor Beginn seiner Therapie ausging, bei dem Schauspieler. Ihr Auto sei vor der Villa geparkt gewesen, schreibt "SplashNews". Der Oscar-Gewinner darf nun täglich zum Training für ein paar Stunden nach Hause. Er führt seine Therapie allerdings in einer teuren Einrichtung in Malibu fort. Scheinbar setzt er auch seine Beziehung mit Shauna Sexton fort. Ob das für seinen Entzug von Vorteil ist? Schließlich ist das Model ein bekennendes Party-Girl mit einer Vorliebe für Whisky.

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken