VG-Wort Pixel

Ben Affleck "Playboy"-Model streitet ab, an seinem Absturz schuld zu sein

Ben Affleck
© Getty Images
Nach Ben Afflecks Rückfall in die Alkoholsucht äußert sich nun zum ersten Mal Shauna Sexton. Das Model, mit dem Ben kurz vor seinem Einzug in eine Entzugsklinik Zeit verbracht hatte, will nichts mit dessen Absturz zu tun haben

Kurz bevor ihn Noch-Ehefrau Jennifer Garner, 46, in die Entzugsklinik brachte, wurde Ben Affleck, 46, mehrmals mit dem "Playboy"-Model Shauna Sexton, 22, gesehen. Die äußert sich nun zum ersten Mal zu ihrer Beziehung mit dem Schauspieler. Vorwürfe, dass sie Schuld am Alkohol-Rückfall des Oscar-Gewinners hat, weist sie zurück.

Ben Affleck: Hat er mit dem Model getrunken?

Shauna Sexton war mit Ben Affleck beim Nobel-Japaner in Malibu, übernachtete laut US-Medien in seinem Haus und fröhnte mit dem "Batman"-Darsteller ihrer Fast Food-Lust. Doch zum Trinken will sie ihn angeblich nicht animiert haben. Das schreibt das Model auf Instagram. "Ich würde niemals den Kampf eines trockenen Alkoholikers torpedieren, indem ich mit ihm oder vor seinen Augen trinke", schreibt die Amerikanerin. "Ich habe sehr großen Respekt vor Menschen, die sich ihren Problemen stellen und sie angehen." 

"Ben ist ein erwachsener Mann"

Und die Brünette geht noch einen Schritt weiter. "Ben ist ein erwachsener Mann. Er trifft seine eigenen Entscheidungen", sagt Shauna. Dass man sie für den dritten Entzug des Schauspielers verantwortlich mache sei "lächerlich".
Auch über ihre trinkfeste Vergangenheit spricht das Model. "Wie fast alle 22-Jährigen trinke ich gern und liebe es, feiern zu gehen", so Shauna. Sie gibt zu, zweimal wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit festgenommen worden zu sein. Die Vorfälle seien Jugendsünden, aus denen sie gelernt habe. 

Gala Los Angeles


Mehr zum Thema


Gala entdecken