Prinz Harry verrät: So verbrachte Baby Archie den ersten Tag in Südafrika

Prinz Harry und Herzogin Meghan waren bei ihren offiziellen Terminen in Südafrika leider ohne ihren Sohn unterwegs. Der stolze Papa verriet, warum Archie fehlte. 

Sie strahlen und lachen um die Wette: Prinz Harry, 34, und Herzogin Meghan, 37, zeigen sich bei ihrer ersten Überseereise als frischgebackene Eltern bestens aufgelegt. Herzogin Meghan überraschte bei ihrer Ankunft in Kapstadt mit tollen Outfits, von denen eines innerhalb von Minuten schon ausverkauft war.

Baby Archie: Deshalb haben wir ihn nicht gesehen

Bei ihren Auftritten versprühte das royale Paar richtig gute Laune, aber natürlich interessierte ihre Fans vor allem eine Frage: Wo ist Baby Archie? Der Sussex-Spross begleitete seine Eltern weder beim Besuch einer Township noch ins Museum. Auf Archies Fehlen angesprochen, verriet Prinz Harry, dass sein Sohn das Programm seiner Eltern schlichtweg verpennte. "Er schläft", so der Prinz. Er fügte noch hinzu, dass Archie keinesfalls grantig, sondern einfach nur sehr müde sei. Der lange Flug von London aus muss den vier Monate alten Royal doch etwas mitgenommen haben.

++ Meghan, Harry + Archie in Afrika ++

Verliebt durch Bo-Kaaps Straßen

Verliebt schlendern Meghan und Harry nach dem Moschee-Besuch durch Bo-Kaaps bunte Straßen.

Prinz Harry verriet noch mehr zu Archie

Auf Instagram hatten Fans der Familie Sussex Fotos von der Ankunft des Trios am Flughafen in Kapstadt geteilt. Herzogin Meghan trug ihren Sohn auf dem Arm zum Auto. Die Landung in Südafrika hat das Baby übrigens nicht verschlafen. Wie sein Vater verriet, war Archie scheinbar sehr fasziniert von der afrikanischen Landschaft. "Er hat aus dem Fenster gestarrt, als wir gelandet sind", so Prinz Harry. "Er hat die ganze Zeit den Tafelberg angeschaut."

Er ist die Trumpfkarte seiner Eltern

PR-Coup dank Baby

Fällt Archie in Afrika eine wichtige Rolle zu?

Herzogin Meghan, Prinz Harry und Archie Harrison Mountbatten-Windsor

Royal-Kommentatorin und Editor in Chief des "Majesty"-Magazins Ingrid Seward glaubt übrigens, dass wir Archie bald zu Gesicht kriegen werden. "Aus Sicht der Öffentlichkeitsarbeit müssen Herzog und Herzogin den Leuten Archie wirklich zeigen. Er ist das beste Ticket, das sie haben, um die Leute dazu zu bringen, sich wieder in sie zu verlieben “, sagte Seward "The Telegraph".

Verwendete Quellen: Hello.uk, The Telegraph

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals