VG-Wort Pixel

Arnold Schwarzenegger Hilfsaktion für Pflegepersonal

Arnold Schwarzenegger
© Getty Images
Arnold Schwarzenegger unterstützt das Pflegepersonal in Krankenhäusern im Kampf gegen das Coronavirus und spendet eine Million Dollar für medizinische Ausrüstung. 

Arnold Schwarzenegger, 72, will nicht einfach darauf warten, dass das Coronavirus verschwindet, sondern seinen Teil dazu beitragen, die Situation für das Krankenhauspersonal so gut wie möglich zu gestalten. 

Arnold Schwarzenegger: Dicke Spende für Pflegepersonal

Auf seinem Instagram Account verkündete der "Terminator"-Star, ein Charity-Projekt gestartet zu haben. Der "Frontline Responders Fund" soll alle unterstützen, die in erster Front gegen das Virus kämpfen. Also hauptsächlich Ärzte und Pflegepersonal in den Krankenhäusern. "Ich habe nie viel davon gehalten, auf der Couch zu sitzen und sich darüber zu beschweren, wie schlecht es einem geht", schrieb "Arni" und weiter: "Ich finde, wir sollten alle unseren Teil dazu beitragen, dass die Dinge sich bessern". Eine Million Dollar (umgerechnet 925.000 Euro) spendete er. Mit dem Geld und weiteren Spenden werden Masken, Handschuhe und andere Ausrüstung hergestellt, ausgefahren und an Ersthelfer verteilt. Innerhalb eines Tages kamen über drei Millionen Dollar zusammen. 

Er versprüht Ruhe und Gelassenheit

Der ehemalige Gouverneur Kaliforniens meldete sich in den letzten Tagen immer mal wieder per Social Media zu Wort und versuchte, seine Landsleute zu beruhigen und zur Vernunft zu bringen. Besonders niedlich war ein Video aus seinem Zuhause, das ihn mit seinem Pony und seinem Esel beim Essen zeigte. Das Trio appellierte an seine Zuschauer, sich freiwillig in den eigenen vier Wänden aufzuhalten und somit eine Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. 

Verwendete Quelle:Instagram

Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken