Ariana Grande: Dankbar für ihre Liebespleiten

Es war ein turbulentes Jahr für Ariana Grande. Vor allem in Sachen Liebe! Doch die Sängerin ist deswegen nicht frustriert. In einem Interview sagte Ariana, sie sei dankbar für ihre Beziehungs-Fehlgriffe

Das Jahr 2018 hatte es wirklich in sich für , 25. Vor allem was ihr Liebesleben angeht. Zwei gescheiterte Beziehungen, eine geplatzte Verlobung. Doch die Sängerin bereut nichts. Sie sei sogar dankbar für die Fehlgriffe bei ihren Liebschaften, sagte sie in einem Interview mit "Billboard"-Magazin. 

Pete Davidson

Verlierer des Tages

Pete Davidson hat nicht nur mit der Trennung von Ariana Grande zu kämpfen, sondern auch mit Internet-Trollen


Ariana Grande dankbar für Love-Flops

Im Mai hatte sich der frühere Disney-Star von ihrem damaligen Freund (†26) getrennt, um sich kurz darauf mit dem Komiker , 25, zu verloben. Grande und Davidson bezogen eine gemeinsame Wohnung in New York, doch auch dieses Liebesglück hielt nicht sehr lange. Im Oktober verkündeten sie überraschend,  man habe sich getrennt und die Verlobung gelöst. 

Ariana Grande

"Thank u, next" bricht Rekord bei YouTube

Ariana Grande ist die neue 24-Stunden-Queen bei YouTube


Ein Lied für die Verflossenen

Dem "Billboard"-Magazin sagte Ariana Grande nun, sie sei keineswegs frustriert oder verbittert wegen ihres kompliziertes Liebeslebens. Im Gegenteil: "Ich lebe schnell und intensiv. Und ich mache Fehler, lerne aus ihnen und ich bin am Ende dankbar, egal, was passiert", sagt sie. In Ihrem Song "thank you, next" besingt Grande viele ihrer verflossenen Liebhaber - jedem von ihnen hat sie eine Liedzeile gewidmet. Dem Rapper Big Sean, 30, ebenso wie dem Tänzer Ricky Alvaraz und dem mittlerweile verstorbenen Mac Miller. 

"Frau des Jahres" in der Musikwelt

Das bewegte Jahr hat aber für Ariana Grande zumindest beruflich doch noch einen gutuen Abschluss gefunden. "Billboard" zeichnete sie als "Frau des Jahres" aus! Glückwunsch, Ari! Verwendete Quellen: Billboard Magazin

Das könnte Sie auch interessieren: 

Freunde trotz Trennung

Diese prominenten Ex-Paare machen es vor

Ben Affleck und Jennifer Garner   2005 heiraten die beiden und bekommen drei gemeinsame Kinder. Doch Ben Affleck hat in der Ehe immer wieder mit Alkoholproblemen zu kämpfen, sodass es 2015 zur Trennung kommt. Dennoch sind die beiden füreinander und ihre gemeinsamen Kinder da. Gerade in schweren Zeiten steht die Schauspielerin zu ihrem Suchtkranken Ex-Mann und bringt ihn sogar eigenhändig in eine Entzugsklinik. 
Cameron Diaz und Justin Timberlake   Cameron Diaz und Justin Timberlake trennen sich Anfang 2007 nach knapp vier Jahren Beziehung. Bis heute verstehen sich die beiden aber gut. 2011 stehen sie sogar Diaz gemeinsam für den Film "Bad Teacher" vor der Kamera. Gegenüber US Weekly lobt die Schauspielerin ihren Ex: "Justin ist ein genialer Comedian."
Miranda Kerr und Orlando Bloom   Im Januar 2007 werden Orlando Bloom und Miranda Kerr ein Paar, 2010 heiraten sie und ein Jahr später wird ihr gemeinsamer Sohn geboren. Doch 2013 geben die beiden offiziell ihre Trennung bekannt. Als Orlando in einem Interview nach der Trennung gefragt wird, ob die beiden noch Freunde seien, meint er: " Wir sind keine Freunde. Wir sind Familie." 
Nina Dobrev und Ian Somerhalder   Ian Somerhalder und Nina Dobrev, die sich am Set der Kultserie „Vampire Diaries“ kennen lernen, sind drei Jahre lang auch privat ein absolutes Traumpaar. 2013 ist jedoch Schluss. „Lass uns Freunde bleiben“: Diesen Satz scheint das „Vampire Diaries“-Traumpaar bei ihrer Trennung vor einigen Monaten, im Gegensatz zu vielen anderen Ex-Paaren, nicht einfach so dahingesagt zu haben. Noch heute verbindet die beiden eine tiefe Freundschaft. 

14

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche