Angela Merkel: Deshalb war die Kanzlerin so kurzatmig

Bundeskanzlerin Angela Merkel präsentierte sich bei einer Pressekonferenz in Frankreich sehr kurzatmig. 

Was war denn da los? Bundeskanzlerin Angela Merkel, 64, trat im Palais Beauharnais, der Residenz des deutschen Botschafters in Paris, vor die Presse - und kämpfte sichtlich mit Kurzatmigkeit. War die Kanzlerin etwa schon wieder gesundheitlich angeschlagen?

3. Zitter-Anfall von Angela Merkel

Lippenleserin erklärt: Das murmelte die Kanzlerin

Antti Rinne, Angela Merkel

Angela Merkel kurzatmig

Während ihrer Erklärung sprach Angela Merkel über ihre Teilnahme an der Militärparade während des französischen Nationalfeiertags.  Die Einladung des französischen Präsidenten Emmanuel Macron nannte sie  „eine große Geste in Richtung der europäischen Verteidigungspolitik“. Während ihrer Erklärung fiel den Journalisten allerdings sofort auf: die Kanzlerin atmetet sehr schwer. 

Luna Schweiger als "Madonna"

Hier zeigt sich Til Schweigers Tochter als "Femme fatale"

Luna Schweiger
So haben wir sie noch nicht gesehen: Luna Schweiger präsentiert sich im Musikvideo "Madonna" als sexy "Femme fatale".
©Gala

Nach drittem Zitteranfall

Angela Merkel hört die Hymne im Sitzen

Mette Frederiksen und Angela Merkel

Kein Grund zur Beunruhigung

Regierungssprecher Steffen Seibert klärte später allerdings auf, dass es der Kanzlerin gut gehe. Sie sei lediglich zur Pressekonferenz geeilt und zügig die Treppen hinauf gegangen, weil sie etwas in Eile war. Denn unmittelbar im Anschluss an die Pressekonferenz hatte Emmanuel Macron zum MIttagessen geladen, zu dem die Kanzlerin pünktlich erscheinen wollte. Wie die Zeitung "Der Westen" berichtet, habe Regierungssprecher Seibert erklärt: „Da gibt es überhaupt nichts Besonderes zu berichten und schon gar keinen Anlass für Spekulationen“. 

Verwendete Quelle: Der Westen

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche