Amanda Bynes: "Die Drogen haben mein Gehirn kaputt gemacht"

Amanda Bynes war eine gefragte Schauspielerin, bis ihr Leben aus den Fugen geriet. Jahrelang machte sie mit wirren Auftritten von sich reden. Jetzt gesteht sie, drogensüchtig gewesen zu sein. Ihrem Schauspiel-Comeback soll das nicht im Weg stehen

Amanda Bynes, 32, feierte Anfang der 2000er große Erfolge in romantischen Komödien. Der ehemalige Kinderstar schien eine erfolgreiche Hollywood-Karriere vor sich zu haben.

Amanda Bynes: Drogen und Depressionen

Doch dann kam alles ganz anders für die Kalifornierin. Nachdem sie neben Emma Stone, 28, in der Teenie-Komödie "Easy A" mitspielte, verkündete sie 2010, die Schauspielerei aufzugeben. "Ich fand, dass ich in dem Film schrecklich aussah und dass ich total schlecht schauspielerte, deshalb beschloss ich, meine Karriere an den Nagel zu hängen", erklärt Amanda Bynes im Interview mit "Paper Magazine". Was folgte, waren jahrelanger Drogenmissbrauch und Depressionen. Sie habe Ecstasy und die Partydroge Molly genommen, so die Schauspielerin, die mit 16 anfing, Marihuana zu rauchen. Wenn sie in der Öffentlichkeit auftauchte, wirkte die Brünette verwirrt. 2014 wurde sie beim Klauen erwischt.

Justin Timberlake und Jessica Biel

Moderatorin sieht "Ehe in Scherben"

Justin Timberlake, Jessica Biel: Ehe in Scherben?
Jessica Biel und Justin Timberlake: Wirklich alles wieder in Ordnung nach seiner Entschuldigung?
©Gala

Mit Auftritten wie diesem in New York 2013 sorgte Amanda Bynes für Kopfschütteln

Sie will wieder als Schauspielerin arbeiten

Doch all das gehört scheinbar der Vergangenheit an. Auf dem Cover des "Paper Magazine" zeigt sich Amanda Bynes im schicken Business-Look mit offenen Haaren. Die verrückten Zeiten scheinen vorbei zu sein.

Sie sei seit vier Jahren clean, so Amanda Bynes, die seit drei Jahren an einem Mode-Institut studiert. Auch mit der Schauspielerei möchte sie wieder anfangen. "Ich schäme mich dafür, wie ich mich unter Einfluss von Drogen verhalten habe", gesteht die Studentin. "Sobald ich damit aufgehört habe, war ich wieder normal. Es kommt mir so vor, als ob ein Alien Besitz von mir ergriffen hätte".

Bill Cosby, Ben Affleck + Co.

Die Abstürze der Stars

Im Jahr 2010 nimmt der damals 19-jährige Manuel Hoffman an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und wir Dritter. Damals ahnt jedoch noch niemand, dass der sanfte Hesse Jahre später zu dieser abscheulichen Tat, für die er nun verurteilt wird, imstande ist ...
Mit dem Steinsockel eines Pokals hat der Sänger seinem Mitbewohner auf den Kopf geschlagen. Dieser erleidet einen Schädelbruch, und überlebt nur schwer verletzt. Nach elf Monaten Untersuchungshaft und vier Monaten Prozess wird im März 2018 das Urteil gesprochen: Manuel Hoffmann muss neun Jahre ins Gefängnis. Jetzt wurde die Revision abgelehnt. Demnach ist das Urteil rechtskräftig. 
Bill Cosby ist tief gestürzt: Als Cliff Huxtable ist er in seiner "Cosby Show" zum Familienvater der Nation aufgestiegen. Seit Dienstag sitzt er hinter Gittern. Cosby ist bereits im April für schuldig befunden worden, im Jahr 2004 Andrea Constand unter Drogen gesetzt und sie sexuell genötigt zu haben. Nun ist entschieden worden, dass er mindestens drei und höchstens zehn Jahre in einem Gefängnis absitzen muss; nach drei Jahren kann erstmals über eine vorzeitige Entlassung entschieden werden.
Ben Affleck gehört zu den besten Schauspielern Hollywoods. Doch seit Jahren kämpft er (erfolglos) gegen die Alkoholsucht. Der lange Absturz von Ben Affleck beginnt schon im Jahr 2001. Nachdem nach zwei Jahren die Beziehung zu Schauspielerin Gwyneth Paltrow in die Brüche geht, macht er einen ersten Entzug, um seine Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Erst mit Jennifer Garner scheint Affleck 2005 endlich angekommen zu sein, drei Kinder machen das Eheglück perfekt. Zehn Jahre lang sind sie das Traumpaar Hollywoods, bevor Garner 2015 völlig überraschend die Scheidung einreicht, die 2017 vollzogen wird. Affleck soll sie mit der Nanny betrogen haben. Erneut stürzt der Hollywood-Star ab, greift zur Flasche und verliert sich in Alkohol-Eskapaden, setzt eine Beziehung zu Lindsay Shookus in den Sand, zieht mit einem 24 Jahre jüngeren Playmate durch die Clubs, bis am vergangenen Montag (20. August 2018) Jennifer Garner endgültig die Reißleine zieht: Sie fährt den stark alkoholisierten Affleck (siehe Foto) höchstpersönlich (rechts) in eine Entzugsklinik.

17

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche