VG-Wort Pixel

“Smallville”-Star Allison Mack Ist sie die Anführerin einer Sex-Sekte?

Allison Mack
Allison Mack
© Getty Images

Diese Vorwürfe gegen Allison Mack haben es in sich: Die Schauspielerin soll als Vize-Chefin eines Kults Frauen versklaven und brandmarken

TV-Fans ist Allison Mack, 35, als sympathische Journalistin aus der "Superman"-Serie "Smallville" bekannt. Im wahren Leben soll die Schauspielerin allerdings eine äußert dunkle Seite haben und Anführerin einer Sekte sein. 

Allison Mack soll Frauen quälen 

Die Organisation “Nxivm” ist in den USA als Selbsthilfegruppe bekannt, die Seminare für ein besseres Leben anbietet. Die “New York Times” berichtete im Oktober, dass "Nxivm" eine geheime Gruppe umfasst, die nur für Frauen zugänglich sein soll. Angeblich werden neue Mitglieder mit der Aussicht auf die Aufnahme in eine einflussreiche, wohltätige Organisation geködert. Um der Gruppe beizutreten, müssten die Interessentinnen ein Aufnahme-Ritual über sich ergehen lassen. Angeblich müssen sie kompromittierende Informationen über sich preisgeben und sich ein Brandmal verpassen lassen während sie nackt auf einer Liege liegen. Das Brandmal enthalte die Initialen von “Nxivm”-Gründer Keith Raniere und Allison Mack, so die “Daily Mail”.

Allison Mack: Versklavt sie Frauen?

“Daily Mail” schreibt weiter, dass Allison Mack, bekannt als Chloe Sullivan aus der Teenager-Serie “Smallville”, gemeinsam mit Keith Raniere die Frauen zu Sklaven mache. Raniere wird angeblich von den Frauen mit “Master” angesprochen. Unter Berufung auf den ehemaligen Pressesprecher von “Nxivm”, Frank Parlato, schreibt “Daily Mail”, dass die Frauen nur 500 bis 800 Kalorien pro Tag zu sich nehmen dürfen. Angeblich bevorzugt Keith Raniere dünne Frauen und denkt, dass Fett seine Energie-Level durcheinander bringt.

Ein Pyramiden-System voller Sklaven?

Keith Raniere steht angeblich an der Spitze dieses Kults, mit Allison Mack als seine direkte Untergebene. Die Schauspielerin wiederum habe einige Sklavinnen, die ihr zuarbeiten und die wiederum selbst Sklavinnen haben. Das System sei als Pyramide aufgebaut, heißt es. 
Sklavinnen müssen angeblich sofort reagieren, wenn sie einen Anruf erhalten und müssen selbst neue Mitglieder für die Gruppe rekrutieren. Ansonsten würden sie geschlagen werden, so Frank Parlato.

Angeblich gibt es einen Harem

Weiter heißt es, dass Frauen, die sich innerhalb der Gruppe besonders hervortun, Mitglied in Keith Ranieres Harem werden können. “Frau Mack sorgt dafür, dass ältere Mitglieder des Harems durch jüngere, heiratsfähige Frauen ersetzt werden”, behauptet Frank Parlato.
Allison Mack hat sich nicht zu den Vorwürfen geäußert. Sie habe ihre Bewunderung für Keith Raniere allerdings nie verheimlicht, so “Daily Mail”.

cob-la Gala Los Angeles

Mehr zum Thema


Gala entdecken