“Smallville”-Star Allison Mack: Ist sie die Anführerin einer Sex-Sekte?

Diese Vorwürfe gegen Allison Mack haben es in sich: Die Schauspielerin soll als Vize-Chefin eines Kults Frauen versklaven und brandmarken

Allison Mack

TV-Fans ist Allison Mack, 35, als sympathische Journalistin aus der "Superman"-Serie "Smallville" bekannt. Im wahren Leben soll die Schauspielerin allerdings eine äußert dunkle Seite haben und Anführerin einer Sekte sein. 

Allison Mack soll Frauen quälen 

Die Organisation “Nxivm” ist in den USA als Selbsthilfegruppe bekannt, die Seminare für ein besseres Leben anbietet. Die “New York Times” berichtete im Oktober, dass "Nxivm" eine geheime Gruppe umfasst, die nur für Frauen zugänglich sein soll. Angeblich werden neue Mitglieder mit der Aussicht auf die Aufnahme in eine einflussreiche, wohltätige Organisation geködert. Um der Gruppe beizutreten, müssten die Interessentinnen ein Aufnahme-Ritual über sich ergehen lassen. Angeblich müssen sie kompromittierende Informationen über sich preisgeben und sich ein Brandmal verpassen lassen während sie nackt auf einer Liege liegen. Das Brandmal enthalte die Initialen von “Nxivm”-Gründer Keith Raniere und Allison Mack, so die “Daily Mail”.

Justin + Hailey Bieber

Paar veröffentlicht Instagram-Accounts für seine Haustiere

Große Liebe in Lila und Rot: Hailey Baldwin himmelt ihren Justin an, während die beiden in lässigen Sport-Outfits auf dem Weg ins Kino von den Paparazzi erwischt wurden.
Justin und Hailey Bieber setzen ihre Haustiere in Szene.
©Gala

Allison Mack: Versklavt sie Frauen?

“Daily Mail” schreibt weiter, dass Allison Mack, bekannt als Chloe Sullivan aus der Teenager-Serie “Smallville”, gemeinsam mit Keith Raniere die Frauen zu Sklaven mache. Raniere wird angeblich von den Frauen mit “Master” angesprochen. Unter Berufung auf den ehemaligen Pressesprecher von “Nxivm”, Frank Parlato, schreibt “Daily Mail”, dass die Frauen nur 500 bis 800 Kalorien pro Tag zu sich nehmen dürfen. Angeblich bevorzugt Keith Raniere dünne Frauen und denkt, dass Fett seine Energie-Level durcheinander bringt.

Ein Pyramiden-System voller Sklaven?

Keith Raniere steht angeblich an der Spitze dieses Kults, mit Allison Mack als seine direkte Untergebene. Die Schauspielerin wiederum habe einige Sklavinnen, die ihr zuarbeiten und die wiederum selbst Sklavinnen haben. Das System sei als Pyramide aufgebaut, heißt es. 
Sklavinnen müssen angeblich sofort reagieren, wenn sie einen Anruf erhalten und müssen selbst neue Mitglieder für die Gruppe rekrutieren. Ansonsten würden sie geschlagen werden, so Frank Parlato.

Angeblich gibt es einen Harem

Weiter heißt es, dass Frauen, die sich innerhalb der Gruppe besonders hervortun, Mitglied in Keith Ranieres Harem werden können. “Frau Mack sorgt dafür, dass ältere Mitglieder des Harems durch jüngere, heiratsfähige Frauen ersetzt werden”, behauptet Frank Parlato.
Allison Mack hat sich nicht zu den Vorwürfen geäußert. Sie habe ihre Bewunderung für Keith Raniere allerdings nie verheimlicht, so “Daily Mail”.

Frühere Kinderstars

Was wurde aus ...?

Von 2003 bis 2013 spielt Angus T. Jones den "halben Mann", Jake Harper, in der Erfolgsserie "Two and a Half Men". Pro Folge bekommt er damals rund 265.000 Euro. Damit ist er 2010 der bestverdienende Kinderstar im US-Fernsehen. 
In 2019 ist Angus T. Jones komplett von der Bildoberfläche verschwunden. Mit "Two and a Half Men" schließt er spätestens nach seinem Ausstieg ab, der mit großem Aufsehen endet. Angus bezeichnet die Serie öffentlich als "gottlosen Dreck" und rät, sie sich nicht anzugucken. Er identifiziert sich mittlerweile mit einem anderen Glauben und möchte mit dem Schauspielern nichts mehr zu tun haben. Das letzte Mal sieht man ihn 2016 auf einem Event (Foto). Seither arbeitet er in dem Unternehmen "Tonite" von P. Diddys Sohn Justin Combs und setzt sich gegen Mobbing und Kindesmissbrauch ein.
Michèle Bircher gewinnt 2013 die allererste Staffel "The Voice Kids". Im Finale überzeugt sie nicht nur ihren Coach Henning Wehland mit Beyoncés Song "Listen", sondern gleich alle. 
Sechs Jahre nach ihrem Sieg ist Michèle sicherlich kein Kid mehr. Aus ihr ist eine junge Frau geworden, die die Musik noch immer liebt. Auf ihrem YouTube-Kanal mit 5.500 Abonnenten veröffentlicht sie unterschiedliche Coversongs und beweist, dass sie eine unglaubliche Stimme hat. Da die große Karriere dennoch auf sich warten lässt, hat die mittlerweile 18-Jährige eine Lehre zur Friseurin begonnen und ist stolz über erste Auszeichnungen.  Einen herben Rückschlag muss sie übrigens in 2017 erleben: Ein Arzt stellt bei ihr einen Tumor auf der rechten Schilddrüsenhälfte fest, der operativ entfernt wurden muss. Zwei Monate lang ist Michèle anschließend heiser und muss ihre Stimme schonen. Doch sie hat Glück: Ihre Stimmbänder sind nicht betroffen und es bleibt lediglich eine Narbe am Hals zurück.

74

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche