"One Direction"-Star Louis Tomlinson: Schock: Schwester stirbt mit 18 an Herzinfarkt

Ein weiterer schwerer Schicksalsschlag für Sänger Louis Tomlinson: Drei Jahre nach dem Krebstod der Mutter starb nun auch völlig überraschend seine erst 18-jährige Schwester Félicité

Das ist ein ganz harter Schicksalsschlag für den britischen Musiker Louis Tomlinson, 27, der als Mitglied der Boyband "One Direction" weltberühmt wurde. Seine Schwester Félicité Tomlinson wurde tot in ihrer Wohnung in London aufgefunden. Die 18-Jährige starb offenbar an einem Herzinfarkt. Die beiden Geschwister standen sich sehr nahe. Erst vor drei Jahren mussten Louis und Félicité ihre Mutter Johannah Deakin beerdigen, die an Krebs gestorben ist. Nun muss der Sänger auch noch den Verlust der Schwester verkraften. Freunde und die Familie sorgen sich um Louis Tomlinson – kann er soviel Leid noch ertragen?

Louis Tomlinson trauert um Schwester

Die englische Zeitung "The Sun" berichtet, Félicité soll Mittwoch gegen  Mittag in ihrer Wohnung zusammen gebrochen sein nachdem sie einen Herzinfarkt erlitten hat. Sie war offenbar nicht allein, ein Bekannter habe sofort den Notarzt gerufen. Die Rettungskräfte konnten allerdings nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Was genau zu dem Herzinfarkt führte, wird noch untersucht. Drogenkonsum, so heißt es aus Ermittlungskreisen, werde jedoch ausgeschlossen.

Louis Tomlinson: am Boden zerstört

Félicité Tomlinson hatte ebenfalls eine große Fangemeinde in Netz. Mehr als eine Million Follower kannten sie auch unter dem Namen "Fizzy". Félicité plante Modedesignerin zu werden. Sie postete gerne Fotos von sich und präsentierte sich darauf als lebensfreudiger Teenager. Nun wurde die hübsche junge Frau brutal aus dem Leben gerissen. Ihr Bruder Louis Tomlinson, so heißt es aus Insider-Kreisen, sei am Boden zerstört und völlig verzweifelt. Verwendete Quelle: The Sun 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Nach dem Tod von Keith Flint (†)

Stars trauern um den The-Prodigy-Sänger 

4. März 2019: Keith Flint (49 Jahre)  Als Frontmann der Band The Prodigy prägte Keith Flint mit "Out of Space" oder "Firestarter" eine ganze Generation. Der Sänger ist in seinem Haus in Dunmow, Essex, tot aufgefunden worden. Sein geschockter Band-Kollege Liam Howlett spricht in einem Instagram-Post von Selbstmord.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche