L’Wren Scott: Schon immer modebesessen

Die Designerin L'Wren Scott brachte ihre Eltern als Kind mit ihrer Mode-Besessenheit zur Verzweiflung.

So schön, wie es heute auch ist, dass L'Wren Scott (45) voller Leidenschaft ihrem Designberuf nachgeht, so schwierig war es früher für ihre Eltern.

Die Modeschöpferin war schon immer von Stil und Ästhetik fasziniert und arbeitete schon als junges Mädchen hart daran, einen einzigartigen Look hinzubekommen. Sie investierte viel Zeit und Mühe und legte beispielsweise etliche Kilometer zurück, um an ein besonderes Modestück zu kommen.

Verplappert

Heidi Klum: So oft hat sie Sex mit ihrem Tom

Heidi verplappert sich: So oft hat sie Sex mit Tom!
Sextalk: Heidi redet liebend gern über ihren Bettsport mit Tom!
©Gala

"In der Highschool war ich von Ästhetischem besessen und machte damit alle verrückt. Hauptsächlich meine Eltern", lachte sie im Interview mit 'Into The Gloss'. "Ich war immer auf dem Weg in einen Gebraucht- oder Secondhand-Laden - und so fing ich an, Kleider zu machen. Ich fuhr auch schon mal zwei oder drei Stunden außerhalb von Utah, um ein türkises Schmuckstück oder so etwas zu bekommen."

Scott machte viele ihrer Kleidungsstücke selbst, konnte aber selten ein Fabrikat finden, das ihr gefiel. Anstatt neue Sachen zu kaufen, zerriss sie lieber die Sachen aus dem Secondhand-Laden, weil ihr die Muster meist besser gefielen.

Die frühe Leidenschaft für Mode hat ihrer Karriere sicher nicht geschadet, erst in diesem Jahr dehnte L'Wren Scott ihr Imperium auf Sonnenbrillen und Parfüm aus. Ihr Debütduft ist nicht zu feminin, etwas, was ihr sehr wichtig war. Der Modestar findet, das Parfüm trägt eine maskuline Note in sich und beschrieb, wie wichtig es ihm war, dass es nicht zu stark erscheine: "Ich mochte wirklich starke Parfüms nie. So wie die ganz Mächtigen, die eine Zeitlang modern waren, wie 'DiorPoison'. Da ich so duftsensibel bin, konnte es passieren, dass in einem Aufzug meine Augen anfingen zu tränen. Für mich ist das [der Effekt] wie Zwiebeln schneiden - ich kann übermächtige Düfte einfach nicht ertragen", erklärte L'Wren Scott.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche