Kyra Sedgwick: Erstmal tief Luft holen

Kyra Sedgwick stand oben auf der Bühne, um die Emmy-Nominierungen für die besten US-Serien zu verkünden. Doch dann verlor sie die Sprache

Kyra Sedgwick

So hatte sich ihren Auftritt vor den Kameras nicht vorgestellt: Am Donnerstag verkündete die Schauspielerin zusammen mit die Nominierungen für die Emmys, den weltweit wichtigsten Preis für Fernsehserien. Doch plötzlich geriert sie ins Stocken und mit weit geöffnetem Mund starrte die arme in den Teleprompter. Denn dort war in der Kategorie "Dramaserien-Hauptdarsteller" gerade ihr eigener Name aufgetaucht. Zu viel der Überraschung, und ein Moment, der der "The Closer"-Ermittlerin und Frisch-Nominierten hinterher ein bisschen peinlich war. Das Gemeine an der Sache: In der Generalprobe hatte man Namen aus der Liste ausgeblendet. Und da es diesmal sechs statt der üblichen fünf Nominierten gab, konnte das der Schauspielerin nicht einmal auffallen. Nachdem sie dann beim Auftritt ihre Sprache wiedergefunden hatte, freute sie sich sehr und wollte am liebsten gleich ihren Mann, Schauspieler Kevin Bacon, anrufen.

Ihre Konkurrentinnen um den begehrten Emmy sind übrigens ("Brothers & Sisters", ABC), ("Law & Order: Special Victims Unit", NBC ), ("Medium", NBC), ("The Riches", FX) und ("The Sopranos", HBO).

Auf einen Emmy hoffen können außerdem beispielweise , Helen Mirren , Mary-Louise Parker , , Felicity Hufmann, , , Matthew Perry , , Kiefer Sutherland , Hugh Laurie , Charlie Sheen und .

Alle Nominierten gibt es unter emmys.tv

Sprachlos vor Freude: Kyra Sedgwick wurde vor den Kameras mit ihrer Nominierung überrascht

Sprachlos vor Freude: Kyra Sedgwick wurde vor den Kameras mit ihrer Nominierung überrascht

Mehr zum Thema

Star-News der Woche