VG-Wort Pixel

Kylie Rae Harris (†30) Tödlicher Crash durch Schnelligkeitsrausch

Kylie Rae Harris (†)
Kylie Rae Harris (†)
© instagram.com/kylierh
Country-Sängerin Kylie Rae Harris verursachte im September einen schweren Autounfall, der nicht nur ihr Leben auslöschte, sondern auch das eines 16-jährigen Mädchens. Abschließende Untersuchungsergebnisse belegen nun eindeutig: die 30-Jährige hatte getrunken und die Kontrolle verloren.  

Knapp drei Monate nach dem tödlichen Unfall von Kylie Rae Harris (†30) gibt es offenbar abschließende Untersuchungsergebnisse, wie "E!News" berichtet. Dem Nachrichtenportal liegen demnach Dokumente vor, die belegen sollen, dass die Countrysängerin mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Am 4. September raste die 30-Jährige in New Mexico in einen vorausfahrenden Wagen, wurde mit ihrem Fahrzeug in den Gegenverkehr geschleudert und kollidierte mit dem Auto einer 16-jährigen Fahrerin. Kylie und auch das junge Mädchen verstarben noch an der Unglücksstelle.  

Kylie Rae Harris (†): Tödlicher Mix aus Alkohol und Geschwindigkeit

Das Taos County Sheriff's Office bestätigte am Donnerstag (5. Dezember), dass Harris mit einer Geschwindigkeit von 164 Stundenkilometern auf das erste Fahrzeug aufgefahren sei. Nach dem Aufprall raste ihr Wagen mit 153 Stundenkilometern in den Gegenverkehr.

"Die jetzt abgeschlossene Untersuchung bestätigt, was wir zum Zeitpunkt unserer ersten Untersuchung und in meiner früheren Pressemitteilung vermuteten, in der bereits Alkoholkonsum und Geschwindigkeitsüberschreitung als mögliche Ursachen genannt wurden", sagt Sheriff Jerry Hogrefe in einer Erklärung. Ein toxikologischer Test ergab, dass Harris zum Zeitpunkt des Unfalls eine Blutalkoholkonzentration in dreifacher Höhe des gesetzlichen Grenzwerts aufwies.

Country-Sängerin erlitt mehrere Brüche

Auch zu den Verletzungen der 30-Jährigen gibt es in dem Autopsie-Bericht nähere Informationen. Demnach habe Harris Abschürfungen an Gesicht und Beinen sowie mehrere Knochenbrüche vor allem im Schädelbereich erlitten. Das Brustbein, mehrere Rippen und das Becken waren ebenfalls gebrochen, heißt es in den Unterlagen.

Harris wurde vorher schon auffällig

Bereits im Jahr 2017 war Harris wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verurteilt worden. Drei Jahre zuvor soll sie bereits wegen einer Geschwindigkeitsübertretung zur Kasse gebeten worden sein. Am 4. September dieses Jahres wiederholte die Country-Sängerin beide Fehler - mit tragischem Ende. Sie hinterläßt eine sechsjährige Tochter.

Verwendete Quelle:ENews

ama Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken