Kylie Jenner: Verlierer des Tages

Kylie Jenner: Shitstorm wegen "Forbes"-Auszeichnung

Kylie Jenner ist laut "Forbes" die jüngste Selfmade-Milliardärin aller Zeiten

Kylie Jenner (21) wurde jüngst vom "Forbes"-Magazin zur jüngsten Selfmade-Milliardärin aller Zeiten gekürt. Doch das stößt auf heftige Kritik. Vor allem das Wort "selfmade" in Bezug auf die 21-Jährige sorgt für einen regelrechten Shitstorm. Das dem Duden ähnliche Dictionary twitterte zum Beispiel: "Haben wir das nicht schon besprochen? Selfmade heißt: Ohne Hilfe im Leben Erfolg haben" und verlinkt eine genaue Definition des Wortes. Auch etliche Twitter-User stören sich an der Auszeichnung für die Halbschwester von Reality-Star Kim Kardashian West (38).

Ein Nutzer schreibt etwa: "Mit 21 Jahren wird Kylie Jenner die jüngste Person, die es geschafft hat, eine Milliardärin zu werden - aus der Tatsache heraus, berühmte und reiche Eltern zu haben." Ein anderer User treibt es auf die Spitze: "Ich meine, immerhin ist ihr Gesicht selfmade. Das lass ich ihr." Es gibt aber auch Fans, die 21-Jährige in Schutz nehmen: "Ich verstehe nicht, warum die Leute Kylie Jenner so attackieren. Sie hat ein Milliardenunternehmen gegründet, das richtig abgeht."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche