Kylie Jenner: Sie stürzt Snapchat in die Krise

Kylie Jenner hat unfreiwillig demonstriert, welche Macht Influencer heutzutage auch an der Börse haben: Durch ihren Twitter-Kommentar soll "Snapchat" satte 1,5 Milliarden US-Dollar an Börsenwert verloren haben 

Kylie Jenner, 20, ist sozusagen das Aushängeschild von "Snapchat". Wenn ausgerechnet diese dann Kritik am neuen Design der App übt, könnten folgenschwere Konsequenzen entstehen. 

Kylie Jenner kritisiert "Snapchat" via Twitter

Am Mittwoch schrieb Kylie, ausgerechnet auf dem von "Snapchat"-Gründer Evan Spiegel, 27, verhassten Kurznachrichtendienst Twitter: "Wer von euch öffnet Snapchat auch nicht mehr? Oder geht es nur mir so. Das ist so traurig." Die junge Influencerin ist mit dem Re-Design der App offensichtlich nicht einverstanden. Und damit ist sie nicht allein: Bereits 1,2 Millionen User sollen gegen die neue Aufmachung von "Snapchat" Sturm laufen und haben laut "meedia.de" eine Petition unterschrieben.

"Snapchat" ist zu unübersichtlich 

"Snapchat" sei nun viel zu unübersichtlich und kompliziert, so der Tenor im Netz. Das sieht Kim Kardashians, 37, kleine Schwester genauso. Sie scheint sich seit dem Relaunch der App genauer mit dem neuen Design beschäftigt zu haben. Bereits vor knapp zwei Wochen hat die junge Mama auf Twitter ihre Follower gefragt: "Mm, hab grad das neue Snapchat gesehen. Ich weiß nicht, ob es mir gefällt! Was denkt ihr, Leute?" Nach ausführlicher Prüfung ist Jenner nun wohl zu dem Entschluss gekommen, dass ihr Snapchat nun keinen Spaß mehr macht. Und das lässt sie die Öffentlichkeit auch ganz unverhohlen wissen.

"Ich liebe dich noch immer Snap. Meine erste Liebe"

Der kritische Tweet der 20-Jährigen kommt dabei gerade wohl zum ungünstigsten Zeitpunkt, den sich "Snapchat"-Boss Spiegel hätte vorstellen können: Gerade erst war die "Snapchat"-Aktie nach einer positiven Quartalsbilanz wieder deutlich über Ausgabewert gestiegen. Die offene Kritik von Jenner ließ aber auch die Wall Street nicht kalt. Dort verlor die Aktie in Folge von Kylies Unmutsbekundung satte acht Prozentpunkte - oder stolze 1,5 Milliarden Dollar an Börsenwert, wie "meedia.de" berichtet. Doch als hätte Kylie ein schlechtes Gewissen, schob sie noch einen Tweet hinterher: "Ich liebe dich noch immer Snap. Meine erste Liebe." Ob sich die abgestürzte "Snapchat"-Aktie dadurch erholen kann? 

Unsere Video-Empfehlung zum Thema: 

Kris Jenner hat eine Ansage bekommen

Kylie Jenner: Drama im Kreißsaal

Kylie Jenner
Eine Geburt ist ohnehin schon stressig und aufregend. Sehen Sie sich das Video an und finden Sie heraus, was Kylie Jenner hier fast auf die Palme gebracht hätte. Da musste Kris Jenner erstmal einstecken.
©Gala

 

Fashion-Looks

Der Style von Kylie Jenner

Sexy Schneekönigin! Paparazzi erwischen Kylie Jenner beim Verlassen einer Party in Los Angeles und halten den verführerischen Look der Make-up-Queen fest: Denn die 21-Jährige hüllt ihre sexy Kurven in ein hautenges und schulterfreies Mini-Kleid . Das goldene Handtäschchen und das Feder-Accessoire ziehen außerdem die Blicke auf sich. Ein Outfit, das zu sexy für eine Mama ist? Fans im Netz zeigen sich verwundert über Kylies freizügigen Look und wollen sie lieber bekleideter sehen.
In ihren 21. Geburtstag startet Kylie Jenner zunächst in diesem Kleid von Designer Peter Dundas, das schätzungsweise 2.000 Euro kostet. Dieses kombiniert sie mit Samt-Pumps von Olgana Paris (ca. 700 Euro) und einem pinken Saphir-Ring von Martin Katz für stolze 130.000 Euro.
Zu der Mega-Party geht es in diesem Jumpsiuit von LaBourjoisi, der mit 70.000 Kristallen übersät ist und 7.000 Euro kostet. Komplett ist der Look allerdings erst mit Louboutins (610 Euro) und einer runden Tasche von Marzook (etwa 1.500 Euro). Wenn man jetzt noch bedenkt, dass Kylie laut amerikanischer InStyle etwa 1.750 Euro für Haare und Make-up ausgegeben hat, landet man für beide Looks bei 146.260 Euro. Und da sind nicht einmal ihre Diamantohrringe und das funkelnde Armband mit eingerechnet.
Bekanntermaßen sind alle guten Dinge drei. Das dachte sich auch Kylie, die die letzten Stunden ihres 21. Geburtstag in einem dritten Outfit, diesem super knappen Pailletten Kleid von Gucci, feierte. Das One-Shoulder Mini-Dress ist eigentlich genau nach Kylies Geschmack: sexy, weiblich geschnitten und extrem auffällig. Doch etwas an dem hübschen Teil störte Kylie extrem: Die Länge. So wurde kurzerhand das Vintage-Stück aus der Gucci Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2000 um knappe 20 cm gekürzt. 

34

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche