Kyle Jean-Baptiste ist tot: "Les-Misérables"-Star stirbt mit 21

Große Trauer um den Broadway-Star Kyle Jean-Baptiste: Ein tragischer Unfall hat das Leben des großen Talents beendet. Er wurde nur 21 Jahre alt

Kyle Jean-Baptiste

Gefeiertes Broadway-Debüt vor einem Monat

Sein größter Wunsch ging gerade in Erfüllung, jetzt ist er bei einem tragischen Unfall gestorben. Der Broadway-Star Kyle Jean-Baptiste wurde nur 21 Jahre alt. Der Schauspieler schrieb Geschichte:

Seit einem Monat spielte er in "Les Misérables" als erster Afro-Amerikaner und jüngster Darsteller überhaupt die Hauptrolle des "Jean Valjean". "Seit ich ein kleiner Junge war, war das mein größter Traum", erzählte Kyle dem "Playbill"-Magazin.

Wolke Hegenbarth verrät

Das steckt hinter dem Namen ihres Babys

Wolke Hegenbarth
Nun ist ihr Familienglück perfekt: Schauspielerin Wolke Hegenbarth und Marketing-Experte Oliver Vaid sind Anfang September zum ersten Mal Eltern geworden.
©Gala

Sturz von der Feuertreppe

Am vergangenem Freitag, 28. August, nach seiner Performance im Imperial Theater, wurde sein Leben jäh beendet. Der 21-Jährige stürzte im New Yorker Stadtteil Brooklyn von einer Feuertreppe. Den Aufprall aus dem vierten Stockwerk überlebte er nicht.

Von diesem Gebäude stürzte der Nachwuchsdarsteller


Laut der "NBC New York" saß Jean-Baptiste mit einer Freundin auf der Treppe, rutschte beim Aufstehen aus und fiel rücklings zu Boden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und starb später an den Folgen des Sturzes.

Jahresrückblick

Die Abschiede 2015

Natalie Cole
Lemmy Kilmister
David Canary
Helmut Schmidt

43

"Les Misérables"-Cast schockiert

Kyles Kollegen sind erschüttert. Via Twitter veröffentlichte das "Les Misérables"-Team eine rührende Nachricht an den jungen Schauspieler, der sein ganzes Leben und eine große Karriere vor sich hatte:

"Wir sind schockiert und erschüttert von Kyles plötzlichem und tragischem Tod. Er hatte ein beachtliches Talent und eine großartige Person, die in seinem Broadway-Debüt Magie machte und Geschichte schrieb. Wir sprechen der Familie unser tiefstes Beileid aus und bitten darum, ihre Privatsphäre in dieser unvorstellbar schwierigen Zeit zu respektieren."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche