VG-Wort Pixel

Kristina Schröder Familie für die Ministerin

Familienministerin Kristina Schröder macht den Praxistest: Die 33-Jährige ist schwanger. Zu Beginn ihrer Amtszeit wurde die Ministerin kritisiert, weil sie - so unverheiratet und kinderlos - für ihr Amt ohne ausreichend Erfahrung erschien. Im vergangenen Jahr hat Schröder geheiratet

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder wird zum ersten Mal Mutter. Dies bestätigte die 33-Jährige gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Es stimmt, wir erwarten im Juli unser erstes Kind. Wir sind sehr glücklich und dankbar und hoffen, dass alles gut geht."

Damit ist Schröder laut "Bild" die erste Bundesministerin, die während ihrer Amtszeit Mutter wird. Bundeskanzlerin Angela Merkel soll ihrer Familienministerin volle Unterstützung zugesagt haben. Erst im vergangenen Jahr hat Kristina Schröder den Innenstaatssekretär Ole Schröder, 39, geheiratet. Die Trauung fand im Februar 2010 in der Nähe von Wiesbaden statt.

image

Während ihre Vorgängerin Ursula von der Leyen sieben Kinder vorweisen konnte, musste Schröder sich oft den Vorwurf gefallen lassen, als Familienministerin ohne Kinder eher theoretisch zu arbeiten. Nun wollen sie und ihr Mann für reichlich praktische Erfahrungen sorgen.

"Wir werden dann vor den gleichen Herausforderungen stehen wie viele andere Paare in Deutschland, bei denen beide beruflich sehr gefordert sind. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir das auch mit Unterstützung unserer Familien hinbekommen", sagte die konservative Politikerin zur "Bild"-Zeitung. Und als gut situierte Beamte werden die beiden vielleicht sogar vor etwas weniger Herausforderungen stehen als viele andere Paare in Deutschland.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken