Kristen Stewart und Robert Pattinson Nur noch Streit

Robert Pattinson und Kristen Stewart
© CoverMedia
Die Schauspieler Kristen Stewart und Robert Pattinson giften sich offenbar nur noch an.

Kristen Stewart (22) schrie angeblich wie eine Verrückte, als sie versuchte bei einem Treffen im August mit Robert Pattinson (26) zu reden.

Das ehemalige Traumpaar ('Twilight') hat sich Gerüchten zufolge nach der Affäre von Stewart mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders (41, 'Snow White and the Huntsman') getrennt. Nun kommen die beiden Hollywoodstars offenbar nur noch über ihre Anwälte zusammen, wenn es darum geht zu entscheiden, was wem gehört.

Nachdem die Schauspielerin kürzlich dabei gesichtet wurde, wie sie Pattinsons Klamotten trug, geht es nun vor allem um ihr gemeinsame Haus in Los Feliz.

"Sie hatten im letzten Monat ein Treffen mit all ihren Repräsentanten und Anwälten", verriet ein Freund der US-amerikanischen Ausgabe des 'OK!'-Magazins. "Kristen versuchte mit Rob ins Gespräch zu kommen, doch er ignorierte sie. Dann gingen einige von seinen Leuten dazwischen und verhinderten einen zweiten Annäherungsversuch von ihr. Sie fing an herumzuschreien und nannte sein Verhalten 'lächerlich'. Doch er guckte sie nur an, als ob sie jetzt völlig durchgeknallt wäre."

Angeblich ist die Amerikanerin extrem eifersüchtig darauf, dass ihr vermeintlicher Ex-Freund mit anderen Promi-Damen wie Katy Perry (27, 'Last Friday Night') und Ashley Greene (25, 'Twilight') die Nächte durchfeiert. Doch der Brite ist genervt von ihren Fragen über sein Privatleben.

"Das letzte Mal, als sie miteinander gesprochen haben, hat Kristen den fatalen Fehler gemacht, ihn auf seine Partynächte mit Katy und ein paar anderen Frauen, mit denen er befreundet ist, anzusprechen", berichtete der Bekannte weiter über das angeknackste Vertrauensverhältnis von Kristen Stewart und Robert Pattinson.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken