Kristen Stewart: Viele Tränen, keine Dusche

Schauspielerin Kristen Stewart ist es nach ihrer Affäre und dem Auszug ihres Freundes Robert Pattinson aus der gemeinsamen Wohnung ganz elend zumute, berichten Freunde. Sie verkriecht sich. Affären-Opfer Pattinson hingegen soll in einer Bar gesichtet worden sein

Bei Kristen Stewart fließen nur noch die Tränen: Seit die Affäre der Schauspielerin mit dem Regisseur ihres Films "Snow White and the Huntsman" bekannt wurde und ihr Freund Robert Pattinson tief verletzt die gemeinsame Wohnung verließ, trauert die 22-Jährige um ihre Beziehung. Das Klatschportal "Radaronline.com", das Stewart in der Wohnung des Produzenten Giovanni Agnelli an der Sunset Plaza geortet hat, will wissen, dass der Star aus "Twilight" "quasi untröstlich ist". Eine Quelle der Website verrät, dass Kristen schon mehrere Tage nicht geduscht, sich umgezogen oder ihre Haare gewaschen habe. "Sie liegt in ihrem T-Shirt da und isst Eiscreme. Sie will glauben, dass sie Rob zurückgewinnen kann, aber ich glaube, sie weiß schon, dass das nicht klappen wird", erzählt die Kontaktperson "Radaronline.com". Außerdem heißt es dort, sie benähme sich wie ein Teenager mit Herzschmerz und heule sich die Augen aus dem Kopf.

Fashion-Looks

Der Style von Kristen Stewart

Eigentlich sind ja gerade alle Augen auf Kristen Stewarts Kopf - oder genauer: ihr raspelkurzes Haar - gerichtet. Bei der Filmpremiere von "Personal Shopper" löst nun jedoch ihr Kleid von Chanel die Frisur als Blickfänger ab.
Wer hätte gedacht, dass Sport-Top und weite Hose mit integriertem Mieder auf einem roten Teppich stylisch aussehen könnten. Kristen Stewart zeigt, dass es geht.
Die maritim-gestreifte Hose bringt etwas Abwechslung in Kristens Bomberjacken-Look.
Ihren schwarz-weißen College-Look unterstreicht Kristen Stewart mit Brille und knallrotem Lippenstift.

121

Am 25. Juli kamen Gerüchte in Gang und Fotos in Umlauf, die eine Affäre zwischen der Schauspielerin und dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders nahelegten. Stewart reagierte darauf mit einer weinerlichen und wortreichen öffentlichen Entschuldigung bei ihrem Liebsten, die aber ohne positives Feedback blieb. Pattinson zog aus. Die jugendlichen Fans waren entsetzt von der Untreue ihres verehrten Stars. Die Presse rieb sich - wenige Monate vor Start des letzten "Twilight"-Films - die Hände.

Stewart und Giovanni Agnelli kennen sich vom Set des Films "Welcome to the Rileys", den Agnelli produzierte. Er soll derzeit helfen, Stewart von der Paparazzi-Meute abzuschirmen. Er soll sogar ihr Telefon bewachen und kontrollieren, wer zu ihr durchdringt. Sie wolle nach Möglichkeit keinen Kontakt zur Außenwelt.

Affärenopfer Robert Pattinson hatte sich aus der gemeinsamen Wohnung ebenfalls ins Haus einer Kollegin geflüchtet. Er wohnt bei seiner "Water for Elephants"-Filmpartnerin Reese Witherspoon im kalifornischen Ojai, berichteten US-Medien. Genau dort soll er nun auch erstmals wieder draußen gesehen worden sein: Klatschblogger Perez Hilton berichtet, Pattinson sei Freitag Abend (3. August) in der Bar "The Deer Lodge" gesehen worden und zieht als Beleg dafür Twitter-Accounts eines Angestellten und einer Barbesucherin heran.

Der Angestellte twitterte laut "perezhilton.com", seine Kollegen hätten den begehrten Briten in der Bar gesehen und der habe gute Laune gehabt. Und die Kundin der Bar habe von einer "tollen Nacht in Ojai" geschrieben. Sie habe "mit einer ungehobelten Truppe Briten rumgehangen und einer davon war zufällig Edward." 'Edward' ist Pattinsons Rollenname in der "Twilight"-Filmreihe, die ihm zum internationalen Durchbruch und auch zu der Beziehung mit Filmpartnerin Kristen Stewart verhalf.

Zumindest Teenieschwarm Pattinson macht alles richtig: Um die Beziehung trauern, Gespräche wünschen, brav ein bisschen ausgehen, ohne jedoch betrunken zu sein. Ein echter Vorzeigemann. Das Marketingteam des "Twilight"-Universums wird dankbar sein, dass zumindest einer seiner Stars die Erwartungen des jungen Publikums erfüllt. Und der Rummel um das Filmpärchen mit Real-Life-Erweiterung kann noch eine Runde drehen.

cfu

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche