Kristen Stewart: Sie spricht über ihre erste Liebe Robert Pattinson

Kristen Stewart und Robert Pattinson waren einst DAS Paar. Doch ihre Beziehung zerbrach 2013. Jetzt äußert sich die Schauspielerin ungewohnt offen über ihre "erste Liebe".

Robert Pattinson + Kristen Stewart

Zu Beginn der 2010er Jahre schien bei Kristen Stewart, 29, und Robert Pattinson, 33, alles nach Plan zu laufen: Ihre Karrieren hatten mit der "Twilight"-Saga einen mächtigen Boost erfahren und auch privat schienen sie im jeweils anderen ihr großes Glück gefunden zu haben. Doch nur wenig später, final 2013, zerbrach ihre Beziehung. 

Kristen Stewart schwärmt von Robert Pattinson

Aktuell scheint Stewart mit der Drehbuchautorin Dylan Meyer glücklich liiert zu sein. Während eines Radiointerviews in der "The Howard Stern Show" am Dienstag (5.11.) verriet sie, dass auch das Thema "Hochzeit" bereits auf dem Tisch liegt. Doch neben ihrer derzeitigen Beziehung kam auch ihre Zeit mit dem "Edward"-Darsteller ausführlich zur Sprache. Wie das Magazin "People" berichtet, wurde die heute 29-Jährige regelrecht nostalgisch, als sie über Pattinson, ihre "erste Liebe", sprach. "Es gab nichts, was ich dagegen machen konnte", beschreibt sie zum Beispiel den Moment, als sie sich "Hals über Kopf" in ihren Co-Star verliebte. Selbst eine Hochzeit sei für sie in Frage gekommen. "Ich wollte es, ja. Ich weiß nicht, ich bin nicht supertraditionell, aber gleichzeitig ... Bei jeder Beziehung, in der ich jemals war, dachte ich, das ist es! Ich war nie die lockerste Person."

"Twilight“ Fun-Facts

Das wussten sie sicherlich noch nicht über die Filmstars!

Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Wir haben ein paar Fun-Facts über „Edward“ und „Bella“, oder besser gesagt über Robert Pattinson und Kristen Stewart, die für sie neu sein könnten!
©Gala

2013 zerbrach die Beziehung endgültig

Doch nach rund drei Jahren Beziehung zerbrach die Romanze. Die Gründe dafür mögen zahlreich gewesen sein. Doch einen dieser Gründe erklärt Stewart gegenüber Howard Stern: "Du beraubst dich selbst so vieler Erfahrungen. Wir sind nicht händchenhaltend die Straße entlanggelaufen, denn wir dachten: 'Das gönnen wir ihnen nicht!' Aber dann sind wir eben nicht händchenhaltend die Straße runtergegangen und das war scheiße." Das junge Paar wollte seine Beziehung privat genießen und sie nicht mit der Öffentlichkeit teilen. Gegenüber "The New York Times Style Magazine" erklärte sie bereits 2016: "Die Leute wollten so sehr, dass ich und Rob ein Paar sind, dass unsere Beziehung zu einem Produkt wurde. Es war nicht mehr das wahre Leben. Und das fand ich ekelhaft."

Darsteller damals und heute

Das wurde aus den Twilight-Stars

In 2008 gibt Kristen Stewart noch ganz die Bella, also "die Schöne". Sie trägt ihre Haare lang, auf dem roten Teppich mädchenhafte Kleider und schlüpft für die Premiere von Twilight in ihre High-Heels.
Elf Jahre später ist der Wandel perfekt: Kristen Stewart kehrt ihre Tomboy-Seite komplett nach außen. Ihre Haare sind kurz und cool gestylt, statt Kleidchen trägt sie einen extravaganten Anzug und zu Events kommt sie in flachen Schuhen. Im Kino sieht man die Schauspielerin noch immer. Jedoch hat sie das Genre gewechselt. Teenie-Filme gehören der Vergangenheit an, jetzt konzentriert sie sich auf Dramen und Independent-Streifen.
Mit seinem verwuschelten Haar bringt Robert Pattinson in 2008 alle weiblichen Twilight-Fans um ihren Verstand. Alle lieben seinen melancholischen "Edward Cullen"-Look.
Mal kommen die Haare ab, mal wachsen sie wieder nach. In 2019 scheinen sie ein Wildwuchs zu sein. Robert Pattinson hat nun seinen ganz eigenen Style gefunden.   Bis 2013 ist Robert mit Kristen Stewart zusammen. Doch mit dem Ende der Twilight-Saga findet auch ihre Beziehung ein Ende. Zwei Jahre später findet er zu FKA twigs. Die Verlobung wird jedoch in 2017 wieder gelöst. Beruflich läuft es besser: Der Brite ist in vielen Filmen zu sehen. 2019 wird er eine Rolle in Robert Eggers’ Fantasy-Horrorfilm The Lighthouse übernehmen.

20

Pattinson ist und bleibt der Beste

Was aber nach all den Jahren bleibt, ist ihr Gefühl, dass Robert Pattinson "der Beste" ist. Mehrfach lässt sie sich während des Radiointerviews zu dieser Aussage hinreißen. Über seinen Ex-Partner so etwas sagen zu können, ist doch wahrlich eine gute Sache. 

Verwendete Quellen: People, The New York Times Style Magazine

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche