Kristen Stewart Angst vor Buhrufen

Kristen Stewart
© CoverMedia
Schauspielerin Kristen Stewart war so nervös vor ihrem Aufritt beim Filmfestival in Toronto, dass sie den ganzen Tag nichts essen konnte.

Kristen Stewart (22) fürchtete die Buhrufe der Menge bei dem Filmfestival in Toronto und konnte vor lauter Aufregung nichts essen.

Die Darstellerin ('Snow White and the Huntsman') trat bei der Premiere ihres neuen Films 'On the Road - Unterwegs' erstmalig seit dem Bekanntwerden ihrer Affäre mit dem Regisseur Rupert Sanders (41) wieder in der Öffentlichkeit auf.

Stewart zeigte sich ruhig und beherrscht auf dem Event. Berichten zufolge täuschte dieses Bild jedoch und die Schauspielerin soll vor Aufregung übel gewesen sein. "Sie konnte den ganzen Tag nichts essen. Sie fürchtete, dass die Leute sie ausbuhen würden", verriet ein Insider dem britischen Magazin 'Grazia'.

Der 'Twilight'-Star hatte angeblich Angst, dass die Menge sie mit Buhrufen und Schmähungen begrüßen würde.

Die Schauspielerin hatte Ende Juli zugegeben, ihren Freund Robert Pattinson (26, 'Bel Ami') betrogen zu haben. Mit einem öffentlichen Brief entschuldigte sie sich für ihren Seitensprung und flehte ihren 'Twilight'-Co-Star an, ihr zu vergeben. Bislang sieht es allerdings nicht danach aus, als könnten Kristen Stewart und Robert Pattinson ihren Liebesstress hinter sich lassen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken