Kristen Stewart offen wie nie: Fünf Enthüllungen aus ihrem bisher ehrlichsten Interview

Mit ihrem Interview in der Radioshow von Howard Stern sorgte Kristen Stewart für Furore, da sie erstmals ausführlich über ihre Beziehung zu Ex-Freund Robert Pattinson sprach. Aber auch andere Enthüllungen überraschten die Fans. 

Kirsten Stewart

Kristen Stewart, 29, war am Dienstag (5. November) in der "The Howard Stern Show" zu Gast und plauderte mit dem Moderatoren über äußerst intime Themen. Die vier spannendsten Erkenntnisse: 

Kristin Stewarts Enthüllungen

1. Sie spricht erstmals ausführlich über Robert Pattinson

Am Überraschendsten für alle "Twilight"-Fans: Kristen Stewart sprach erstmals ausführlich über ihre damalige Beziehung zu ihrem Co-Star Robert Pattinson, 33, mit dem sie mehrere Jahre zusammen war und den sie bei den Dreharbeiten zur Vampir-Saga kennenlernte. Für die Fans waren die "Bella"-Darstellerin und der "Edward"-Schönling DAS Traumpaar und es sorgte für einen medialen Hype, dass die beiden auch im realen Leben ein Paar waren. Bei Howard Stern, 65, erzählte die Schauspielerin, dass sie sich während der Arbeit "Hals über Kopf" in ihren Kollegen verliebte und dass sie nichts dagegen tun konnte. Sogar das Thema Hochzeit stand auf dem Plan. "Ich wollte es, ja. Ich weiß nicht, ich bin nicht supertraditionell, aber gleichzeitig ... Bei jeder Beziehung, in der ich jemals war, dachte ich, das ist es! Ich war nie die lockerste Person", sagte die Leinwand-Schöne dazu. 

Nach Jahren!

Endlich spricht Kristen über ihre erste Liebe Robert

Robert Pattinson + Kristen Stewart

2. Sie hatte keinen Sex mit Rupert Sanders

Doch zur Hochzeit sollte es nie kommen: Die Beziehung zu Robert Pattinson zerbrach endgültig im Jahr 2013. Zuvor sorgte Stewart für Schlagzeilen, weil sie mit ihrem "Snow White and the Huntsman", Regisseur Rupert Sanders, 48, beim wilden Fummeln und Knutschen abgelichtet wurde. Ein Skandal!

Kristen Stewart und Rupert Sanders

Schließlich war Kristen zu der Zeit mit Robert liiert und der Filmemacher hatte eine Ehefrau, Liberty Ross, 41, mit der er zwei Kinder hat und die sich 2014 von ihm scheiden ließ. Ebenfalls pikant: Liberty Ross war ebenfalls in dem Märchenfilm zu sehen. "Ich hatte keinen Sex mit ihm", platzte es dann aus Kristen Stewart im Howard-Stern-Interview heraus, bevor sie erschrocken feststellte: "Das ist das ehrlichste Interview überhaupt, und nochmal: Ich hatte keinen Sex mit ihm. Oh man."  Weiter erklärte sie, dass sie aber verstehen könne, wieso Leute davon ausgingen, weil sie sich so öffentlich mit Sanders beim Rummachen zeigte. 

3. Kristen Stewart verlor Ansehen & Job

Nach dem Liebes-Drama war Kristen Stewart in der Öffentlichkeit die Böse, die ihren Partner vor der ganzen Welt bloßstellte und ihn bitter betrog. Der Shitstorm, der daraufhin auf sie einprasselte, schockierte die Darstellerin. "Damals waren andere Zeiten. Ich habe das Gefühl, dass das Slutshaming (das Anprangern einer Frau aufgrund ihres (scheinbar) freizügigen sexuellen Verhaltens, Anm. d. Redaktion), das dann losging, völlig absurd war", erzählte sie Howard Stern und erklärte, dass ihr die Rolle für den zweiten Teil von "Snow White and the Huntsman", nämlich "The Huntsman & The Ice Queen", aufgrund ihrer Affäre mit Sanders durch die Lappen ging. "Sie hätten mir die Rolle in dem Film geben sollen ... Sie haben sie mir nicht gegeben, weil ich für so einen medialen Skandal sorgte, und da hatten sie Angst, sich daran die Finger zu verbrennen." 

4. Sie plant schon den Heiratsantrag

Heute liegt der Skandal lange hinter Kristen Stewart und sie hat mit der Vergangenheit abgeschlossen. Mittlerweile ist die Schauspielerin glücklich liiert. Mit der Drehbuchautorin Dylan Meyer, 32, hat sie jetzt offenbar das ganz große Glück gefunden und kann sich mit ihrer Partnerin, die sie auf einer Geburtstagsparty bei gemeinsamen Freunden kennenlernte, offenbar alles vorstellen.

Als Howard Stern sie darauf anspricht, wann die Hochzeitsglocken läuten, platzt es aus seinem Gast heraus: "Ich kann es nicht erwarten." Weiter erklärte sie: "Ich bin der Meinung, gute Dinge geschehen ganz schnell. Ich habe ein paar Pläne [für den Heiratsantrag], die einfach supercool sind, aber ich bin gerade sehr impulsiv, also weiß ich noch nicht, wann das geschehen wird." Verständlich, schließlich ist Kristen erst zwei Monate mit ihrer neuen Flamme liiert. 


5. Sie spricht über ihre Homosexualität

Ihr öffentliches Coming-out empfand sie als Befreiungsschlag. Nachdem man über ihre sexuelle Orientierung munkelte und spekulierte, die Darstellerin könne auch auf Frauen stehen, setzte sie selbst dem Spuk ein Ende. Sie moderierte 2013 "Saturday Night Live" und sagte dort auf humorvolle Art und Weise öffentlich, "total homosexuell" zu sein. 

"Leute, die fünf Jahre jünger als ich sind, haben es so leicht als ich vor drei Jahren", beschrieb sie ihr Coming-out und die gesellschaftliche Entwicklung. Nachdem sich Kristen Stewart mit Partnerinnen wie Topmodel Stella Maxwell, 29, in der Öffentlichkeit zeigte, sorgte das für viele Schlagzeilen. 

Verwendete Quellen: The Howard Stern Show, Entertainment Tonight, Hollywood Life

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche