VG-Wort Pixel

Kristen Bell Heiratsantrag über Twitter

Kristen Bell feierte den Beschluss des Obersten Gerichts der USA für die Homo-Ehe auf besondere Weise - mit einem Heiratsantrag an ihren Liebsten Dax Shepard über Twitter

Eigentlich sind Kristen Bell und Dax Shepard schon seit 2010 verlobt. Was sie bisher von einer Hochzeit abhielt, war die Tatsache, dass ihre homosexuellen Freunde in den USA nicht heiraten durften. Doch nach dem Urteil des Obersten Gerichts der USA, das den "Defence Of Marriage Act" für verfassungswidrig erklärte und damit die traditionelle Ehe und die Homo-Ehe vor dem Gesetz gleichstellt, wollen die beiden Schauspieler nun offenbar Nägel mit Köpfen machen.

Die Schauspielerin feierte das Urteil mit einem erneuten Heiratsantrag an ihren Verlobten über Twitter. "@daxshepard1 willst du mich heiraten? Xo #gleichberechtigung #liebeistliebe", postete die 32-Jährige kurz nachdem das US-Gericht das Gesetz gegen die Homo-Ehe am Mittwoch (26. Juni) gekippt hatte und fügte hinzu: "Ihr habt verdammt recht! DOMA ist verfassungswidrig!! #gleichberechtigungistwichtig."

Und Dax Shepard antwortete enthusiastisch: "Lasst uns meine große Homo-Hochzeit mit @IMKristenBell feiern!"

Noch im August 2012 erklärte Bell in einem Interview mit Moderator Larry King, dass sie und ihr Partner noch nicht heiraten wollen, da es einigen ihrer Freunde gegenüber unfair wäre. Solange in Kalifornien der Verfassungszusatz besteht, der festschreibt, dass es eine Ehe nur zwischen Mann und Frau geben soll, werde sie nicht vor den Traualtar treten. "Es ist einfach unhöflich, alle zu einer Party einzuladen, wenn nicht alle die gleiche Art von Feier haben könnten", erklärte Kristen Bell damals. Jetzt kann die Sause ja steigen.

iwe CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken