VG-Wort Pixel

Kris Jenner Für die Hochzeit unters Messer


Kim Kardashians Mutter Kris Jenner möchte absolut perfekt aussehen für den großen Tag ihrer Tochter. Deshalb unterzog sie sich noch einem kleinen Facelifting. Unterdessen soll auch der Termin für die Hochzeit festehen

Die Hochzeitsvorbereitungen bei Familie Kardashian laufen auf Hochtouren. Dazu gehört aber nicht nur, Einladungen zu verschicken oder das Brautkleid zu kaufen. Auch die Familienmitglieder müssen auf Vordermann gebracht werden. Deshalb unterzog sich Kim Kardashians Mutter Kris Jenner jetzt einem Facelift.

Die 55-Jährige wollte so gut wie möglich für die Trauung ihrer Tochter aussehen. Die sonst so öffentliche Familie schaffte es sogar, die Operation bis jetzt geheim zu halten. "Es ist unklar, wann sich Kris unters Messer legte", erklärte das amerikanische Netzwerk "E!". "Aber Gerüchten zufolge war die Operation ungefähr vor einem Monat - und seitdem macht sie einen guten Job, um nicht aufzufallen."

Der Eingriff schien auch komplikationslos verlaufen zu sein. "Sie sagen, man wird für eine Woche oder so viele Schwellungen haben, aber ich bemerkte nichts", erinnerte sich Khloe Kardashian bei "Daily News". Im Video, das "E!Online" jetzt veröffentlichte, redet die Familie ihrer Mutter vor dem Eingriff gut zu. "Ich will nicht sterben. Ich hatte den stressigsten Morgen in meinem Leben", sagt die Mutter des Familienclans etwas mitgenommen und fing an zu weinen. "Wein' nicht, alles wird gut werden", beschwichtigt Tochter Kim.

Und trotz aller Ängste im Vorfeld geht es für sie in den OP. Es handelte sich anscheinend nur um ein kleines Facelifting für die Augen- und Kinnpartie, denn eigentlich hat die so jugendlich wirkende Mama den Eingriff auch gar nicht nötig. Nach der Operation sind ihre Töchter begeistert. "Mom, du sieht so großartig aus", so Kim.

Hochzeitstauglich sollten Mutter und Tochter jetzt auch bald sein, denn der Termin für die Trauung liegt gar nicht mehr in weiter Ferne, glaubt man den Medienberichten. Laut "New York Post" wird Kim Kardashian ihrem Freund Kris Humphries nämlich am 20. August in Kalifornien das Ja-Wort geben. Neben den angeblich 1.000 geladenen Gästen soll außerdem ein Kamerateam dabei sein.

Vor der Hochzeit soll noch einmal ausgiebig die Freiheit gefeiert werden: Kim und Kris wollen es beim getrennten Junggesellinnen- und Junggesellenabschied in den Clubs Tao und Lavo in Las Vegas ordentlich krachen lassen. Das berichtet zumindest die "NY Post". Bestätigt wurde dies von der Familie allerdings noch nicht.

jfa

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken