Kris Humphries Ich habe kein Herpes

Kris Humphries
© CoverMedia
Basketballspieler Kris Humphries will von Gerüchten, dass er eine Frau mit Herpes angesteckt hätte, nichts wissen.

Kris Humphries (27) wurde negativ auf das Herpes-Virus getestet und nutzt dies nun, um sich in einer Anklage zu verteidigen.

Kayla Goldberg zeigte den Noch-Ehemann von It-Girl Kim Kardashian (31, 'Keeping Up with the Kardashians') an, da er sie angeblich mit dem sexuell übertragbaren Virus angesteckt habe. Laut der Amerikanerin hatten die beiden bei einem One-Night-Stand mehrere Male ungeschützten Sex.

Der Basketballstar, der im letzten Jahr nach nur 72 Tagen Ehe von dem berühmten Reality-TV-Sternchen abserviert wurde, bestreitet diesen Vorwurf vehement und hat nun sogar einen medizinischen Beweis für seine Unschuld.

"Kris wurde erst vor kurzem auch von einer anderen Frau vorgeworfen, sie mit Herpes angesteckt zu haben, das alles passierte in den letzten zwei Monaten", erklärte ein Insider der Internetseite 'Radar Online'. "Kris wurde allerdings negativ auf Herpes und alle anderen, sexuell übertragbaren Krankheiten getestet und er ist absolut überzeugt davon, dass er niemals jemanden mit Herpes angesteckt hat. Kris plant nun, energisch gegen die Anklage von Kayla Goldberg vorzugehen und eventuell sogar eine Gegenklage gegen sie einzureichen - wegen Verleumdung."

Goldberg behauptete, Humphries im August 2010 im 'Newsroom Café' in Los Angeles kennengelernt und später in seinem Hotelzimmer mit dem Sportler intim geworden zu sein.

In einem Dokument, das dem zuständigen Gericht vorliegt, erklärt sie, Kris Humphries habe sie nicht darüber informiert, dass er mit der unheilbaren Geschlechtskrankheit infiziert sei.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken