Königin Beatrix: Angst um ihren Sohn

Schock für Königin Beatrix der Niederlande: Ihr zweiter Sohn, Prinz Friso, schwebt in Lebensgefahr. Beim Skifahren wurde er von einer Lawine verschüttet

Königin Beatrix der Niederlande

Das niederländische Königshaus steht unter Schock: Friso, der zweite Sohn von Königin Beatrix, ist beim Skifahren von einer Lawine überrollt worden. Wie die Royals in einer offiziellen Mitteilung nun bestätigten, schwebt er seither in Lebensgefahr.

Royals

Königs bei der Arbeit 2011

25. Dezember 2011: Die britische Königsfamilie besucht den Weihnachtsgottesdienst in der "St Mary Magdalene Church". 

Herzogin
25. Dezember 2011: Auch Mike Tindall und Zara Phillips sind mit dabei.
25. Dezember 2011: Die Queen bekommt von einem kleinen Fan Blumen geschenkt.
24. Dezember 2011: Queen Elizabeth hält die traditionelle Weihnachtsansprache.

208

Der Unfall ereignete sich am Freitag (17. Februar) im österreichischen Lech am Arlberg, wie der Bürgermeister der Gemeinde, Ludwig Muxel, laut "bild.de" der Nachrichtenagentur "dpa" bestätigte.

Der Bruder von Thronfolger Prinz Willem-Alexander soll mindestens 15 Minuten unter der Lawine gelegen haben, bis er geborgen wurde. Nachdem man ihn wiederbelebte, wurde er sofort mit einem Hubschrauber in die Universitätsklinik Innsbruck gebracht.

Die Lawinengefahr ist in den österreichischen Alpen bereits seit Tagen sehr hoch gewesen, es galten die erheblichen Warnstufen drei bis vier. Trotz dieser Tatsache und Warnungen der Behörden, nicht abseits der Skipisten zu fahren, habe Prinz Friso eben dies getan.

Gegen 12:15 Uhr habe sich, so Bürgermeister Muxel, ein Schneebrett gelöst, welches das royale Familienmitglied erfasste. In der kleinen Gruppe, die mit dem 43-Jährigen unterwegs war, sei kein Skilehrer oder Skiführer mitgefahren.

dla

Prinz Johan-Friso der Niederlande mit seiner Frau Prinzessin Mabel.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche