Basketball-Legende Kobe Bryant (†41): Er war für seine Tochter Gianna das größte Vorbild

Sie wollte in die Fußstapfen ihres Vaters Kobe Bryant treten. Doch dieser Wunsch wird für Gianna Bryant nie in Erfüllung gehen. Die 13-Jährige starb bei einem Helikopterabsturz nahe Los Angeles an der Seite ihres Vaters. Wie nah die beiden sich standen, macht jetzt ein Video aus dem Jahr 2018 deutlich. 

Gianna und Kobe Bryant
Letztes Video wiederholen
Dass Gianna Bryant das Talent ihres Vaters Kobe Bryant geerbt hat, war kaum zu übersehen.

Jung, talentiert, voller Begeisterung und viel zu früh aus dem Leben gerissen: Gianna Bryant, †13, starb bei einem tragischen Helikopterabsturz nahe Los Angeles, gemeinsam mit ihrem Vater Kobe Bryant, †41. US-Medien zufolge sollen Bryant und seine Tochter auf dem Weg zu einem ihrer Spiele gewesen sein, als der tragische Unfall passierte. Der Profi-Sportler und seine Tochter hatten viel gemeinsam. Was sie am meisten verband, war die große Liebe zum Basketball. Giannas Ziel war es in der WNBA, der Frauen-Profiliga in den USA, zu spielen. In der US-Late-Night-Show mit Jimmy Kimmel sprach der Basketball-Spieler 2018 über seine Tochter und ihren Eifer.

Gianna Bryant wollte in die Fußstapfen ihres Vaters treten

In besagtem Interview sagte Bryant unter anderem: 

"Das Beste ist, wenn wir ausgehen und Fans zu mir kommen und sie neben mir stehen und sagen: 'Du musst einen Jungen haben, du und Vanessa müsst einen Jungen bekommen. Du brauchst jemanden, der deine Tradition weiterführt, dein Vermächtnis.' Sie (Gianna, Anm. d. Red.) sagt dann: "Ey, ich hab das unter Kontrolle." Und ich sage: 'Das stimmt. Ja, das tust du. Du hast das unter Kontrolle.'"

Kobe Bryant ist sich damals sicher, dass seine Tochter es eines Tages in die Profi-Mannschaft der Frauenliga schaffen wird. Er selbst coachte seine Tochter, die beinahe jedes Wochenende an einem Basketball-Turnier teilnahm. Sie lernte von ihrem größten Vorbild, sah zu ihm auf.  Immer wieder teilte Kobe Bryant auf Instagram Bilder von seinen Kindern. "Gigi", wie er Gianna nannte, ist dabei meist im Basketball-Outfit zu sehen. Mit einem Ball in der Hand und einem Lächeln im Gesicht posierte sie für ihren Vater auf dem Spielfeld, beim Training und bei Turnieren.  

Kobe Bryant: Er nannte Gianna "Mambacita" 

Kobe Bryant ist im Basketball eine Legende. Unter dem Spitznamen "Black Mamba" war er 20 Jahre aktiver Basketball-Spieler, gewann mit seiner Mannschaft, den Los Angeles Lakers, fünf NBA-Titel und ist derzeit viertbester Werfer in der NBA-Geschichte. Seine 13-jährige Tochter galt als Nachwuchstalent. Aufgrund seines Spitznamens "Mamba", gab er seiner Tochter den Spieler-Namen "Mambacita". 

Kobe Bryant:

Stars reagieren mit Fassungslosigkeit und Trauer

Kobe Bryant:: Stars reagieren mit Fassungslosigkeit und Trauer
Kobe Bryant: Die Basketball-Legende insprierte mit seinem schnellen Spiel zahllose andere Athleten.
©Gala

Kobe Bryant hat vier Töchter

Fans und Freunde des Basketball-Spielers senden seiner Familie viel Kraft für diese unvorstellbar schwierige Zeit. Kobe Bryant hinterlässt seine Frau Vanessa und die weiteren drei gemeinsamen Töchter Natalia, 17, Bianka, drei, und seine sieben Monate alte Tochter Capri.

Verwendete Quellen: Jimmy Kimmel Live, CNN, Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche