Klaus Kinkel (†): Ehemaliger Außenminister ist gestorben

Ex-Außenminister und FDP-Chef Klaus Kinkel ist im Alter von 82 Jahren verstorben

Klaus Kinkel (†82)

Klaus Kinkel (†82) war Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Bundesminister der Justiz, Bundesminister des Auswärtigen Amtes und bis 1998 deutscher Vizekanzler. Am gestrigen Montag (4. März) ist er gestorben. Das bestätigte ein Sprecher des FDP-Politikers gegenüber "SZ". Auch FDP-Chef Christian Lindner, 40, bestätigte das Ableben Kinkels unter Berufung auf dessen Familie. Klaus Kinkel wurde 82 Jahre alt.

Klaus Kinkel prägte die Bonner Politik

Geboren wurde Kinkel 1936 im baden-württembergischen Metzingen. 1956 machte er Abitur, studierte Jura in Tübingen, Köln und Bonn. Seine politische Karriere begann 1991, da wurde er Bundesjustizminister und trat der FDP bei. Von 1992 an war Klaus Kinkel sechs Jahre lang Außenminister, bis zum Regierungswechsel 1998. Danach war er bis 2002 Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion. 

Heidi Klum + Tom Kaulitz

Sie lieben ihre Sonntagstraditionen

Heidi Klum und Tom Kaulitz
Heidi Klum und Tom Kaulitz ist der Sonntag heilig, sie genießen leicht bekleidet ihre Zeit zu zweit in der kalifornischen Sonne.
©Gala

Klaus Kinkel hinterlässt drei Kinder und seine Frau. 

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

Jan Fedder
26. Dezember 2019: Sue Lyon (73 Jahre)  Durch ihre Rolle als verruchtes Mädchen Lolita Haze in Stanley Kubricks Meisterwerk "Lolita" wurde sie weltbekannt, jetzt ist Sue Haze im Alter von 73 Jahren gestorben. Am Zweiten Weihnachtstag (26. Dezember) tat sie in Los Angeles ihren letzten Atemzug, so berichtet "New York Times". Über die Todesursache ist bisher nichts bekannt.
25. Dezember 2019: Ari Behn (47 Jahre)  An Weihnachten ereilt die Norweger die traurige Nachricht: Ari Behn, der Ex-Mann von Märtha Louise, hat sich mit nur 47 Jahren das Leben genommen. Der Künstler und Autor war 15 Jahre mit der norwegischen Prinzessin verheiratet, zusammen haben sie drei Töchter.
22. Dezember 2019: Emanuel Ungaro (86 Jahre)  Der französische Modedesigner Emanuel Ungaro ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Früh von seiner Leidenschaft für Mode erfasst, gründete er 1965 in Paris seine weltbekannte Modemarke. Er galt als Couturier der alten Schule:  "Man trägt kein Kleid, man muss darin leben", sagte Ungaro.

128

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche