Kit Harington: Er kennt die letzte "GoT"-Staffel nicht

Kit Harington hat nun alle "Game of Thrones"-Fans überrascht: Der Darsteller der abgedrehten HBO-Serie hat die finale Staffel nicht gesehen.

Kit Harington hat die achte "GoT"-Staffel nicht verfolgt

Er stand jahrelang für die HBO-Serie vor der Kamera. Doch wie die "Game of Thrones"-Macher die erfolgreiche Serie haben enden lassen, habe er sich bisher nicht auf dem TV-Bildschirm angesehen. Das hat nun Jon-Snow-Darsteller Kit Harington (32, "Pompeii") am Rande der Emmy Awards im Gespräch mit "Entertainment Tonight" verraten.

Im Mai lief das Finale von "Game of Thrones". Viele Fans zeigten sich unzufrieden mit der achten und letzten Staffel der Hitserie. Eine Online-Petition hatte sogar nach der Ausstrahlung der letzten Episode gefordert, die komplette Staffel noch einmal zu drehen. Die HBO-Verantwortlichen gaben schnell zu verstehen, dass es kein Remake geben wird und auch "GoT"-Stars wie Nathalie Emmanuel (30) verteidigten die Arbeit der beiden Showrunner David Benioff (48) und D.B. Weiss (48). Wer sich aus der Diskussion mit einem einfachen Trick heraushielt? Kit Harington.

"Bauer sucht Frau"

Narumol: "Ich durfte meiner Schwester keine Niere spenden"

Narumol und Josef
Narumol hat schwer mit dem Tod ihrer Schwester zu kämpfen. Sie kam als Nierenspenderin nicht infrage.
©Gala

Er habe die letzte Staffel bisher nicht gesehen, gestand er jetzt im Interview mit "Entertainment Tonight". "So bin ich der Kontroverse ausgewichen." Auch wenn er die finalen Szenen nicht in fertigem Zustand gesehen hat, weiß der Schauspieler, was es dazu benötigte, sie zu machen. "Es war hart und jeder hat viel Liebe und Mühe hineingesteckt." Deshalb seien seine Kollegen und er wenig beeindruckt von den kontroversen Diskussionen. "Wir wussten, dass es für unsere Charaktere richtig endete, wir haben schließlich zehn Jahre mit ihnen gelebt."

Serie stellt eigenen Rekord ein

Auch Kritiker ließen sich von den Diskussionen nicht beirren. Mit insgesamt 32 Emmy-Nominierungen ist die Serie "Game of Thrones" dieses Jahr ins Rennen um die "TV-Oscars" gegangen. Bei den Creative Arts Emmys konnte die HBO-Produktion bereits zehn dieser Nominierungen in Trophäen ummünzen. Bei der Verleihung am Sonntag kamen zwei weitere Emmys hinzu. Mit insgesamt zwölf Awards stellte die Serie ihren eigenen Rekord ein.

Harington hatte sich nach der Ausstrahlung der letzten "GoT"-Folge zurückgezogen und in Reha begeben. Bei der Emmy-Verleihung feierte er sein offizielles Comeback.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche