Kirstie Alley: Wegen Hüftspeck verklagt

Schauspielerin Kirstie Alley soll vor Gericht offenlegen, wie sie abgenommen hat.

Ärgerlich: Kirstie Alley (61) wird verklagt, weil sie über ihre Diät-Methode gelogen haben soll.

Die Schauspielerin ('Kuck' mal, wer da spricht') macht Werbung für ihr eigenes Abnehm-Produkt 'Organic Liaison', mit dem sie angeblich rund 45 Kilo verloren hat. 'TMZ' berichtete nun, dass Marina Abramyan, eine Frau aus Kalifornien, Klage gegen den Hollywoodstar eingereicht hat: Auch sie habe 'Organic Liaison' probiert, allerdings ohne jeglichen Erfolg. Nun behauptet Abramyan, Alley habe allein durch ihr hartes Training und die dazu passende Diät für die US-Tanzshow 'Dancing With the Stars' so viel abgenommen, nicht etwa durch 'Organic Liaison'. Laut der Anklageschrift enthalte das Produkt einfach nur viel Kalzium und viele Ballaststoffe und sei zum Abnehmen nicht geeignet. Nun verlangt Marina Abramyan Schadensersatz.

Adeline Norberg

Sie stellt sich ihre Zukunft fernab von Michael Wendler vor

Michael Wendler, Adeline Norberg
Adeline Norberg hat klare Vorstellungen für ihre Zukunft
©Gala

Kirstie Alley, ihrerseits überzeugte Scientologin, führt seit Jahren einen öffentlichen Kampf gegen ihre Pfunde. Zu Beginn ihrer Karriere machte die Amerikanerin mit ihren schlanken Figur von sich Reden, einige Jahre später war sie schwer übergewichtig. Ihr Hüftgold vermarktete die Hollywoodlerin schlau und machte ihre diversen Diäten 2005 sogar zum Programm ihrer TV-Sitcom 'Fat Actress'.

Zu den Vorwürfen von Marina Abramyan äußerte sich Kirstie Alley bisher nicht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche