Kirstie Alley: Tierliebe geht vor Männerliebe

Schauspielerin Kirstie Alley ist angeblich so mit ihren Haustieren beschäftig, dass sie keine Zeit hat, nach einem neuen Mann Ausschau zu halten.

Kirstie Alley (61) schreckt die Männer mit ihrer Tierliebe ab.

Der Hollywoodstar ('Back by Midnight') ist seit dem Beziehungs-Aus mit James Wilder im Jahr 2000 Single. Obwohl sie auf der Suche nach einem neuen Partner ist, stehen für die Schauspielerin ihre Haustiere an erster Stelle. Sie adoptierte eine Lemuren-Gruppe, die in ihrem Garten in ihrem Anwesen in Los Angeles leben und hat Katzen, Hunde, Chinchillas und Hasen.

Nach Trennung von Sarah

"Ich hatte alles Wichtige verloren"

Pietro Lombardi
In einem emotionalen Instagram-Post erinnert sich Pietro Lombardi jetzt an die schwere Zeit nach der Trennung von Ex-Frau Sarah zurück.
©RTL / Gala

"Kirsties Lemuren und die anderen Tiere können echt anstrengend sein. Darüber hinaus behandelt sie sie wie ihre Kinder. Viele Männer sind davon abgeschreckt", berichtete ein Insider dem 'National Enquirer'.

Die Lemuren sind die neueste Anschaffung der Darstellerin und haben angeblich Probleme damit, sich einzuleben. Sobald die Sonne untergeht, werden die süßen Tierchen lebhaft und machen viel Lärm beim Spielen - sehr zum Ärger der Nachbarn. "Einige Leute haben sich beschwert, weil sie wegen des Krachs nicht schlafen können", fügte der Alleswisser hinzu.

Hat ein Mann im Leben von Kirstie Alley bei diesen vielen Tieren überhaupt noch Platz?

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche