VG-Wort Pixel

Kim Kardashians Verwandlung Einmal ein neuer Körper, bitte!


Man mag seinen Augen kaum trauen: Diese zwei Fotos bilden wirklich dieselbe Person ab - Kim Kardashian. Der Reality-Star hat sich doch sehr über die Jahre verändert...

Der Teint ist ebenmäßiger und heller, die Nase wirkt etwas schmaler, die Lippen scheinen eine andere Form angenommen zu haben. Ihre Mimik: starr wie Beton. Irgendwie sieht Kim Kardashians Gesicht ganz anders aus als vor acht Jahren, wo sie noch eine recht natürliche Beauty war.

Ganz zu schweigen von ihrem ausladendem Hinterteil, das über die Jahre immer stärker anwuchs. Nun könnte man sagen: Okay, sie hat eben zugenommen. Aber dass sich ausgerechnet der Po in seinem Volumen verdreifacht, während der Rest des Körpers seine Form beibehält? Eher unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist hingegen, dass sich der Beauty-Doc bei ihr ausgetobt hat.

"Kim hat keine Implantate. Ihr wurde das Fett aus dem Bauch und den Schenkeln abgesaugt und in den Hintern injiziert. Außerdem trägt sie manchmal gepolsterte Unterhosen", erklärt ein Insider dem US-Magazin "Closer".

Und nicht nur das! Kim legte sich schon mehrfach in ihrer TV-Show "Keeping Up With the Kardashians" unters Messer. Schwangerschaftsstreifen an der Brust und weitere Unschönheiten sind nach einem Besuch in ihrer Beauty-Klinik "Epione skincare" in Beverly Hills verschwunden. "Was tut man nicht alles für die Schönheit?!", sagt der Reality-Star dazu nur in ihrer Sendung. Offenbar so viel, dass man irgendwann nicht mehr seine Gefühlsregungen ausdrücken kann.

Dass sie gegen Fältchen zu Botox greift, verleugnet sie ebenfalls nicht. Mittlerweile scheint die 34-Jährige weder lachen noch weinen zu können. Und wenn sie es tut, verzieht sich ihr Gesicht zu einer sehr seltsamen Fratze. Da kann man Kim nur raten, sich einfach mal ihre alten Bilder anzuschauen: Sie war mal ein so wunderschönes, natürliches Mädchen.

ida Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken