Kim Kardashian: Mit verdächtigem weißen Pulver erwischt

Bei Kim Kardashian gucken die Fans ganz genau hin. Deshalb ist einigen bei Snapchat ein ungewöhnliches weißes Pulver im Video aufgefallen. Die Reality-Queen dementiert Kokain-Gerüchte

Eigentlich wollte Kim Kardashian nur eine neue Kinderkleidungskollektion promoten, doch damit hat sie die Gerüchteküche mächtig zum Brodeln gebracht. 

Nimmt Kim Kardashian etwa Drogen?

Auf Snapchat pries sie Bikinis und Badehosen für Kinder an. Dabei hatte sie einen Blumenkronenfilter über das Video gelegt. Im Hintergrund ist dennoch weißes Pulver auf einem dunklen Tisch zu sehen, das in zwei Linien aufgereiht zu sein scheint. Bei diesem Anblick dachten viele Fans sofort an Drogen. "Tun wir jetzt einfach so, als würden wir die Kokainreste auf dem Tisch hinter ihr nicht sehen?", fragte einer ihrer Follower und steht damit stellvertretend für viele ähnliche Anmerkungen.

Aufmerksame Fans entdeckten ein verdächtiges weißes Pulver in einem von Kim Kardashians Snaps.


Diese Spekulationen blieben auch Kardashian nicht verborgen. Die 36-Jährige nutzte Twitter, um sich zu erklären. 

Und die Fans lagen offenbar falsch. "Ich spiele nicht mit solchen Gerüchten, deshalb werde ich sie schnell abwürgen", schrieb die Ehefrau von Kanye West und Mutter von zwei Kindern bestimmt. "Das ist Zucker von unserer Süßigkeitensauerei von Dylans Candy Shop."


Die Follower glauben ihr nicht

Einige Follower wollten ihr das jedoch nicht so recht abkaufen. Einer fragte zum Beispiel: "Du legst Zucker in solch gerade Linien?"


Fashion-Looks

Der Style von Kim Kardashian

Ungewöhnlicher Reise-Look: Kim Kardashian liebt es außergewöhnlich - nicht nur was ihre Art zu reisen angeht. Doch wirklich bequem sieht dieses Outfit nicht aus. Kim reist in einem superknappen Mini-Kleid und extravaganten Sandaletten. Bei diesem kurzen Röckchen muss sie aufpassen, dass sie nicht zu viel zeigt - wobei: Sie reist ja im Privat-Jet.
Wieso sollte man Geld für Kleidung ausgeben, wenn man die Banknoten auch einfach in Form eines Mantels tragen kann? Kim Kardashian beweist mit diesem Outfit auf jeden Fall mal wieder ihre Vorliebe für ausgefallene Looks. Hier handelt es sich natürlich nicht um echte Geldscheine, sondern eine Vintage-Kreation von Designer Jeremy Scott, kombiniert mit Dollar-Overknees von Balenciaga. 
Die "What Goes Around Comes Around"-Party in L.A. feiert Kim Kardashian in Pink, und das knappe Latex-Kleid von Atsuko Kudo für ca. 220 Euro ist so eng, dass selbst die Stützunterwäsche noch hervorquillt. Richtig teuer ist aber erst ihre ganz persönliche Portion Pommes.
Die glitzernde "Rainbow French Fries"-Clutch von Judith Leiber rundet Kims Zuckerwatte-Look ab und ist für schlappe 5720 Euro zu erstehen. Glatt ein Schnäppchen!

111


Unsere Videoempfehlung zum Thema

Kim Kardashian sahnt ab

14 Millionen in drei Stunden

Kim Kardashian
Der Name "Kardashian" vermarktet sich von selbst und spühlt Millionen in die eh schon prall gefüllte Haushaltskasse der schrecklich netten Familie.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche